Werbeanzeige
12327_solarwatt_banner_728x90_e1
Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Energy Storage Europe 2017: FENECON mit neuen Lösungen

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 24. März 2017

(0 Stimmen)

Auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf stellte die FENECON GmbH neue Partnerschaften und zugehörige Lösungen vor. So integriert das Unternehmen das Caterva-Angebot in das eigene Portfolio. Zudem entstand aus der Zusammenarbeit mit der REFU Elektronik GmbH ein neuer Industrie- und Gewerbespeicher.
 
Im Rahmen einer gegenseitigen Technologie- und Vertriebspartnerschaft bietet FENECON für den Smartphone-Speicher „Pro 9-12“ das Vergütungsmodell „20 Jahre Freistrom“ der Caterva GmbH an. Installateure können damit an Endkunden in Deutschland den FENECON Speicher mit der „Caterva App“ anbieten und beides direkt von FENECON beziehen. Dafür bezahlen sie bis jährlich 7.500 kWh keine Stromkosten, sofern sie eine Photovoltaik-Anlage betreiben, die mindestens diese Strommenge produziert. Außerdem bekommen Käufer jährlich 200 Euro vergütet, die Caterva durch tatsächliche Erträge aus der Primärregelleistung deckt. Der Vorteil für Kunden: Sie können den selbst produzierten Strom jederzeit im Jahr und in voller Höhe verbrauchen, das entspricht einem unendlich großen Speicher ohne Wirkungsgradverlust. Die Rückvergütung steigert die Wirtschaftlichkeit weiter.
 
Durch den Schwarm-Ansatz mit dem intelligenten Verbrauchs- und Liefermanagement leisten Nutzer zudem einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilisierung. Über diese Partnerschaft baut FENECON auch sein Lösungsangebot für Energieversorger aus, die im Speicherumfeld neben der Zusammenarbeit mit Installateuren das zweite Standbein des Unternehmens bilden: „Das Angebot ergänzt unsere Lösungen im FENECON Energy Pool optimal. Speicher-Geschäftsmodelle sind besonders spannend, wenn sie von etablierten Versorgern mit Freistrommodellen an ihre Kunden angeboten werden – denn hier profitieren alle Beteiligten. Dabei sind wir mit unseren EVU-Lösungen optimal aufgestellt“, erklärt Leonhard Kriegl, Key Account Manager für Energieversorgungsunternehmen bei FENECON:
 
Neuer Industrie- und Gewerbespeicher

Für Unternehmen präsentierte FENECON ebenfalls neue Lösungen in Düsseldorf. Neben einem eigens entwickelten Fünf-Säulen-Modell zur Wirtschaftlichkeits-Potenzialanalyse für Industrie- und Gewerbespeicher zählt dazu auch ein neues Großspeichersystem. Der flexibel einsetzbare 100 kW Batteriewechselrichter der REFU Elektronik GmbH bietet in Kombination mit den bewährten BYD-Akkumulatoren und dem „FENECON Energiemanagementsystem“ (FEMS) Kunden nun die Möglichkeit, Speicherlösungen von 100 kW bis in den Megawatt-Bereich zu realisieren. FEMS erlaubt es, verschiedene Speicher-Geschäftsmodelle zu bedienen, und das auch parallel. Fünf dieser kombinierten Speicher mit je 100 kW / 120 kWh sind bereits für einen Netzbetreiber in Österreich im Einsatz.
 
Während sich FENECON mit seinem Lösungsangebot bisher vor allem auf den deutschsprachigen Raum konzentriert hat, adressiert REFU auch den internationalen Markt. „Wir sehen weltweit einen starken Bedarf nach intelligenten Stromspeicherlösungen. Mit BYD haben wir einen erstklassigen Batterielieferanten, unsere selbst entwickelte ‚Intelligenz‘ bietet Anwendern ebenfalls vielfältige Vorteile. Umso mehr freut es mich, dass REFU nun seine Expertise im Wechselrichterbereich einbringt und die Ergänzung um Batterien und EMS als logische Portfolioerweiterung betrachtet. Die überaus positive Resonanz der ESE-Besucher untermauert das“, so Franz-Josef Feilmeier, Geschäftsführer der FENECON GmbH.
 
Quelle: FENECON GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren