Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

ALPINSUN PRISMA M60: Neues Solarmodul mit Prismenglas begeistert das INTERSOLAR-Publikum

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 17. Juni 2011

(0 Stimmen)

Düsseldorf, 17. Juni 2011, Hi-Tech-Prismenglas, elegantes Design und ein Modulwirkungsgrad von bis zu 15,55 Prozent - das neue Hochleistungsmodul von APLINSUN gehörte zu den Publikumslieblingen der diesjährigen INTERSOLARMesse. Dank seinem Spezialglas ermöglicht die Produktneuheit „Made in Holland“ eine Leistungssteigerung von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu Modulen mit normalem Solarglas und eröffnet somit neue Gewinnpotentiale für Ost-West-Dächer.

Auf der bisher größten INTERSOLAR-Messe stellte der ALPINSUN erstmalig sein neues Hochleistungsmodul vor. Mit ALPINSUN PRISMA M60 präsentierte das Unternehmen eine „Allzweckwaffe“ für Dachflächen mit jeglicher Ausrichtung, die einen großen Anklang beim internationalen Fachpublikum fand.

Die vielseitige Einsetzbarkeit des Moduls basiert auf dem Securit Albarino P Spezialglas vom Qualitätsanbieter Saint-Gobain. Der Clou: Seine prismenförmige Struktur ermöglicht eine Mehrfachreflexion des Lichts, so dass die einfallenden Sonnenstrahlen mehrfach die leistungsstarken Solarzellen im Inneren des Moduls erreichen. Diese hocheffiziente Ausnutzung der Solarenergie erhöht den Energieertrag des PV-Panels signifikant. Abhängig vom individuellen Einfallswinkel werden so bis zu 3,5 % Leistungssteigerung bei senkrechter Einstrahlung erreicht.

Sein enormes Potential entfaltet ALPINSUN PRISMA M60 vor allem bei den sonst als unrentabel geltenden Dächern mit Ost-West- Ausrichtung: Bei Schrägeinstrahlung ist sogar eine Leistungssteigerung von bis zu 20 % im Vergleich zu konventionellem Solarglas möglich. Auf diese Weise lässt sich sogar die Sonneneinstrahlung in den Morgen- und Abendstunden optimal ausnutzen. Gleichzeitig erleichtern die Rundungen in der Oberflächenstruktur das Ablaufen von Wasser und Schmutz und sorgen dadurch für eine zuverlässige Energieausbeute auch bei schlechtem Wetter.

Qualität auf ganzer Linie

Bedingt durch die wachsende Konkurrenz und der sinkenden Einspeisevergütung achten Installateure wie Endkunden nicht nur auf den Ertrag der Module: Auf Langlebigkeit und Service kommt es heute mehr denn je an. So fand nicht nur der Spitzenmodulwirkungsgrad von bis zu 15,55 % einen großen Anklang bei den Interessenten. ALPINSUN PRISMA M60 überzeugte das kritische Intersolar-Publikum auch mit seiner erstklassigen Verarbeitung. Gebaut nach den strengen Anforderungen von IEC61215 und IEC61730 ist das Modul auch extremen Wetterbedingungen gewachsen; 4 mm dickes Glas und ein Hohlkammerprofilrahmen aus Aluminium garantieren Stabilität und Leichtigkeit zugleich.

Entsprechend wartet ALPINSUN PPRISMA M60 auch mit einer besonders langen Produktgarantie von 10 Jahren auf – etwa doppelt so hoch wie der branchenübliche Durchschnitt.

Fazit Intersolar Europe 2011: Mit seiner innovativen Funktionsweise kommt ALPINSUN PRISMA M60 genau im richtigen Moment: In Zeiten sinkender Einspeisevergütung ermöglicht das PV-Modul eine äußerst effiziente Energieverwertung und vermag gleichzeitig das Potential brachliegender Dachflächen zu aktivieren. So blickt ALPINSUN auf einen überaus erfolgreichen Messeauftritt zurück. Neben den heimischen Installateuren zeigten vor allem Besucher aus Italien, England und Frankreich sehr großes Interesse an dem Modul.

Quelle: Alpinsun

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren