Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Bakterien nutzen Abwasser zur Stromerzeugung

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 02. März 2011

(0 Stimmen)

Braunschweig, 02. März 2011, Weltweit suchen Forscher nach Methoden der Energiegewinnung. Ein Wissenschaftlerteam der Technischen Universität Braunschweig prüft, wie man mit Hilfe von Mikroorganismen Energie aus Abwasser gewinnen kann.

"Mikrobielle Brennstoffzelle"

Die Technologie bezeichnen die Wissenschaftler als "Mikrobielle Brennstoffzelle". "Es ist eine Technologie, die noch nicht wirklich etabliert ist", sagt Falk Harnisch vom Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie in Braunschweig im Interview mit pressetext. Das Grundprinzip besteht darin, dass Bakterien Elektronen auf eine Elektrode übertragen. Diese Elektrode akzeptiert dann die Elektronen der Bakterie. Dadurch entsteht Energie.

"Man hilt es lange für unmöglich, dass Bakterien die Fähigkeit haben, Elektronen auf eine Elektrode zu übertragen", erklärt Harnisch. Das Forscherteam untersucht lange solche elektrokatalytisch aktiven Bakterien. Das Ziel der Forscher: Mit Hilfe dieser Mikroorganismen eine Technologie zu entwickeln, die etwa aus Abwasser Energie erzeugen kann.

Abwasser soll sich selber reinigen

Abwasser gilt als niedriggenerische Biomasse. "Wir haben im Abwasser sehr viel Energie, gleichzeitig verwendet man noch mehr Energie um es zu reinigen", sagt Harnisch. Man solle dazu übergehen, Abwasser als Ressource zu sehen. Die ganze Biogas- und Faulgasgewinnung sei schon etabliert, wenn auch das Prinzip ein anderes ist.

Im Abwasser finde man jede Menge organische Materie, Kohlenhydrate und Fette. Diese werde zwar als "verdünnte Energie" bezeichnet. Das benutzte Wasser ist dennoch ein Energieträger. "Wir wollen zunächst erreichen, dass der Reinigungprozess autarkt wird."

In einem ersten Schritt möchten die Forscher den Energiehaushalt der Abwasserreinigung neutral gestalten. "Es wäre schön, wenn man Energie zurückspeisen kann, das ist das höhere Ziel", sagt Harnisch. Der Weg vom Labor zur fertigen Technologie sei allerdings noch lang. Das Braunschweiger Team zeigt sich jedoch optimistisch, zumal die Wissenschaftler weltweit mit Forschern arbeiten.

Redakteur: Oranus Mahmoodi

Quelle: pressetext

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren