Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Beck Energy baut 13 MW-Freiflächen-Solarkraftwerk im Landkreis Haßberge

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Montag, 29. März 2010

(0 Stimmen)

Im Bau: 13 MW Solarpark in Rentweinsdorf

Rentweinsdorf, 27. März 2010 -   Mit dem offiziellen Spatenstich wurde am Freitag in Hebendorf das bisher größte Freiflächen-Solarkraftwerk im Landkreis Haßberge auf den Weg gebracht.   Die Beck Energy GmbH aus Kolitzheim (Landkreis Schweinfurt) baut auf einer Fläche von 48 Hektar  im Bereich des ehemaligen Gutshofes Hebendorf ein Freiflächen-Solarkraftwerk, dass schon ab Ende Juni umweltfreundlichen Strom für gut 3.700 Vier-Personen-Haushalte liefern soll.

„Die Anlage in Hebendorf liefert einen wichtigen Beitrag zur Ökobilanz der Gemeinde Rentweinsdorf. Wir sind froh, dass sie gebaut wird.“ Für Bürgermeister Willi Sendelbeck (SPD) liegen die Vorteile des Freiflächen-Solarkraftwerks Hebendorf auf der Hand. Mit der Anlage, die spätestens Ende Juni ans Netz gehen soll, können gut 3.700 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden. „Solarenergie ist und bleibt eine wichtige Zukunftsenergie und wir sind mit dabei“, freute sich das Gemeindeoberhaupt beim Spatenstich am Freitag. Jährlich werden bald über 13 Millionen Kilowattstunden Strom durch die Sonne in Hebendorf produziert. Das entspricht einer jährlichen CO2 Einsparung von über 8 000 Tonnen. Damit leistet die Gemeinde einen wichtigen Beitrag zur Erreichung des deutschen Klimaziels, den Anteil erneuerbarer Energien in der Stromversorgung bis 2020 auf 30 Prozent zu steigern.

„Die Anlage ist ein Meilenstein für die Gemeinde und den Landkreis“, freut sich der Bürgermeister. Nicht nur wegen ihrer Größe, die mit 48 Hektar deutlich über der anderer Anlagen in der Region liegt und das größte Kraftwerk ist, dass die Beck Energy GmbH bisher in Bayern errichtet hat. „Der Standort hat einige Vorteile“, erläutert der Bereichsleiter Projektentwicklung Filip Casaer. Ein Teil der Anlage liegt auf einem Südhang, der eine höhere Flächeneffizienz, das heißt eine höhere installierbare Leistung pro verfügbare Fläche, bietet. Des Weiteren gibt es kaum verschattete Flächen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 48 Hektar werden in Hebendorf mehr als 167.000 Solarmodule in langen Reihen aufgestellt. Trotzdem wird kaum Naturfläche versiegelt. Von den 48 Hektar werden lediglich 0,21 Hektar durch Wechselrichter-Stationen und Stützfundamente versiegelt.

„Wir verbrauchen keine Flächen, sondern schaffen Naturraum und nutzen gleichzeitig die Sonne als Energielieferant“, erklärt Filip Casaer. Der Bereichsleiter Projektentwicklung lobt auch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, der Verwaltungsgemeinschaft Ebern dem Landratsamt und nicht zuletzt dem Eigentümer der Fläche, mit dessen Mitwirkung das Projekt erst gestartet werden konnte. „Alle haben mitgeholfen, die Planungen zügig voranzubringen.“

 

Seit gut zwei Wochen laufen die Bauarbeiten an der Anlage. Zunächst wird eine Kabeltrasse von gut sechs Kilometern Länge in Richtung Ebern gelegt, über die der ökologische Strom ins Netz eingespeist werden soll. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für die Installation der Solarmodule. Die ersten Gestelle, auf denen die Module befestigt werden, stehen bereits. Die Bauarbeiten an der Anlage sollen bis spätestens Ende Juni abgeschlossen werden.

Mit der Beck Energy GmbH tritt in Rentweinsdorf ein Pionier in Sachen Freiflächen-Solarkraftwerke auf. Die 2002 gegründete Firma mit Sitz in Kolitzheim, ist europaweit das einzige Unternehmen, das schlüsselfertige Solarkraftwerke ohne Inanspruchnahme von Subunternehmern plant und baut. In Europa wurden bereits mehr als 70 solcher Anlagen gebaut. Die Beck Energy GmbH verwendet zudem eine äußerst effektive Technologie. Die Module werden mit der First Solar Dünnschicht-Technologie produziert und zeichnen sich auch durch extreme Langlebigkeit aus. Mit Hilfe der Solarmodule wird aus dem Sonnenlicht Gleichstrom produziert. Wechselrichtersysteme wandeln diesen Gleichstrom in Wechselstrom um, der ins öffentliche Versorgungsnetz eingespeist wird. Das Investitionsvolumen in Rentweinsdorf liegt bei etwa 35 Millionen Euro.

Quelle: Beck Energy GmbH

Kommentare 

 
0 #1 Tweets die Beck Energy baut 13 MW-Freiflächen-Solarkraftwerk im Landkreis Haßberge erwähnt -- Topsy.com 2010-03-29 10:57
[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Michael Ziegler erwähnt. Michael Ziegler sagte: Beck Energy baut 13 MW-Freiflächen-Solarkraftwerk im Landkreis Haßberge http://bit.ly/9wmRlN [...]
Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren