Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Carpevigo AG setzt weiter auf den heimischen Solarmarkt

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 24. Februar 2010

(1 Stimme)

Holzkirchen, 23. Februar 2010 - Im bayerischen Osterhofen-Gergweis wird die Carpevigo AG, ein unabhängiger Projektentwickler und Betreiber von Kraftwerken für die solare Stromerzeugung, einen weiteren Freiflächen-Solarpark realisieren. Die Anlage wird nach Fertigstellung über eine Leistung von 1,71 MWp verfügen. Finanzierungspartner des Projekts ist die Sparkasse Passau. Die Baumaßnahmen beginnen in diesen Tagen. Fertigstellung und Netzanbindung sind für den kommenden Juni geplant.

Die Carpevigo AG will auch im Jahr 2010 dem Heimatmarkt treu bleiben. Deutschland und insbesondere Bayern bleibt für den Projektierer und Betreiber von Solarparks ein vorrangiges Investitionsziel. Nach der Fertigstellung eines Solarparks mit einer Leistung von 1,33 MWp im Dezember vergangenen Jahres am Ortsrand der Gemeinde Osterhofen im Landkreis Deggendorf beginnt das Unternehmen in diesen Tagen mit dem Bau eines weiteren Solarparks in der gleichen Gemeinde.

Der Solarpark Gergweis entsteht im gleichnamigen Ortsteil der niederbayerischen Gemeinde Osterhofen. Er wird nach der für kommenden Juni geplanten Fertigstellung eine Leistung von 1,71 MWp haben und pro Jahr rund 1,8 MWh Strom erzeugen.

Carpevigo-Vorstand Jens F. Neureuther begrüßt ausdrücklich die sich nun abzeichnende Neuordnung der Verteilung der Gewerbesteuereinnahmen aus Solarparks. "Dass im Bereich der erneuerbaren Energien die Energieträger Sonne und Wind und die hieraus erzielten Erträge und Gewerbesteuer- Einnahmen unterschiedlich behandelt werden, ist nicht nachvollziehbar. Hier ist eine Korrektur notwendig."

Der Bundesrat hat sich Mitte Februar mehrheitlich für eine Neuverteilung der Gewerbesteuereinnahmen aus PV-Solarparks zwischen Betreiber- und Standortgemeinde ausgesprochen. Bislang fließen die Gewerbesteuereinnahmen an die Kommune, in der die Betreiberfirma ihren Sitz hat. Dies hat zuletzt zu einem Investitionsstau geführt, da Gemeinden mit potentiellen Standorten keine Anreiz haben, entsprechende Flächen auszuweisen. Es ist angestrebt, die Gewerbesteuereinnahmen zukünftig im Verhältnis 70:30 aufzuteilen; eine Regelung, die für Windparks bereits 2008 eingeführt wurde.

Mit dem Bau der Anlage in Osterhofen-Gergweis wurde mit der Solea AG ein langjähriger bewährter Partner der Carpevigo AG beauftragt. Die Anlage wird nach Fertigstellung von der Carpevigo AG in den eigenen Bestand übernommen über die geplante Betriebsdauer von 20 Jahren verwaltet werden.

Quelle: Carpevigo AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren