Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Das 11. Forum Solarpraxis präsentiert aktuelle Entwicklungen rund um die Solarenergie

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 17. November 2010

(0 Stimmen)

Berlin, 17. November 2010, Das 11. Forum Solarpraxis ist am Freitag in Berlin zu Ende gegangen. Zwei Tage lang diskutierten Experten aus Industrie, Politik und Finanzwelt sowie Vertreter der Fachverbände intensiv über die aktuelle Situation und Zukunft der Solarbranche.

Ein Schwerpunkt war die Entwicklung des deutschen Photovoltaik-Marktes im kommenden Jahr. Im Analysten-Panel erörterten Marktanalysten und Bankenvertreter die Aussichten der deutschen Photovoltaik-Industrie im Umfeld des internationalen Wettbewerbs. In einer Einschätzung waren sich die Podiumsgäste einig: Der deutsche Markt bietet im Vergleich zu anderen Ländern sehr stabile Rahmenbedingungen, die auch weiterhin Investitionen in Deutschland stark begünstigen. Projektierungszeiten und Genehmigungsverfahren sind sehr genau kalkulierbar, rückwirkende Fördereinschnitte befürchtet niemand. Renditen von 8 bis 10 Prozent seien für Investoren nach wie vor attraktiv.

Bei den Zubauzahlen für Deutschland gehen die Prognosen jedoch auseinander. Am optimistischsten schätzt Stefan de Haan von iSuppli das Wachstum ein: er geht von 9 Gigawatt in 2011 aus. Dirk Morbitzer von Renewable Analytics liegt mit einer Zahl von 4,5 Gigawatt deutlich darunter. Alle anderen Experten sehen das Potenzial für den deutschen Markt bei ungefähr 6 Gigawatt. In jedem Fall dürften diese Prognosen die deutsche Photovoltaik-Industrie freuen. Allerdings herrschte ebenso Einigkeit darüber, dass ein eher schwaches erstes Halbjahr in 2011 zu erwarten ist.

Wie sich die Marktentwicklung auf die Solarbranche in Deutschland auswirken kann, beleuchtete Christof Stein von der KfW Bankengruppe in seinem Vortrag „“Unternehmen in der Krise – Krise vermeiden, Krise bewältigen“. Er ermahnte die Unternehmen, mögliche Schwachstellen rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Es sei eine Konsolidierung der Solarbranche zu erwarten ähnlich wie zuvor in der Telekommunikationsbranche, so Stein.

In der Diskussion „Der deutsche Photovoltaik-Markt – Droht nach dem Höhenflug der totale Absturz? Quo vadis EEG“ forderte Grünen-Politiker Hans-Josef Fell die Vertreter der Photovoltaik-Unternehmen auf, noch engagierter für die Energiewende zu kämpfen und die positiven Aspekte der Solarstromerzeugung in der Öffentlichkeit besser darzustellen. Zudem müsse im kommenden Jahr im Zuge der Diskussion über die EEG-Novelle 2012 eine drastische Vergütungsabsenkung genauso verhindert werden wie die Einführung einer Deckelung des Marktes. Die vom Bundesverband Solarwirtschaft vorgelegte „Roadmap Photovoltaik“ nannte Fell einen ersten Schritt in die Richtung eines Dialoges mit der Politik.

Zahlreiche Teilnehmer äußerten sich positiv über das Forum und seinen Stellenwert in der Branche:

"Die Planung der Konferenz ist perfekt” sagte George Yang, Deputy Director Sales & Marketing von Changzhou Eging Photovoltaic aus China. “Die Sprecher sind professionell, das Programm hochinteressant und es gab viele gute Kontaktmöglichkeiten mit den anderen Teilnehmern für uns."

"Das Forum Solarpraxis war für uns wie immer sehr wichtig, um Fragen zum Markt beantwortet zu bekommen. Diese Informationsvermittlung fand auch in diesem Jahr auf hohem Niveau statt", resümierte Ulrich Trattmann, Geschäftsführer der Mastervolt GmbH.

Gonzalo de la Viña, Geschäftsführer REC Solar Germany GmbH, äußerte: „Das Forum Solarpraxis in Berlin ist eine wichtige Diskussions- und Präsentationsplattform für unsere Industrie und als Ergänzung zur Intersolar im Frühsommer ein fester Termin in unserer Jahresplanung. Hier können wir uns mit Branchenpartnern und Politikern austauschen und neue Ansätze für die Solarindustrie finden. In zahlreichen interessanten Gesprächen hat sich erneut gezeigt, dass REC als zuverlässiger und kompetenter Hersteller wahrgenommen wird.“

Karl-Heinz Remmers, Vorstand und Gründer der Solarpraxis AG, sprach zum Abschluss des Forums von der rasanten Entwicklung der Photovoltaik-Branche, in der Prognosen für ein Jahr bereits als „langfristig“ bezeichnet werden. Allerdings sei bei Diskussionen über Solarenergie auch die solare Wärme nicht zu vergessen, die trotz ihrer langsameren Entwicklungszyklen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung spiele. Er betonte, das Forum Solarpraxis habe nach wie vor zum Ziel, alle Formen der solaren Energiegewinnung zu beleuchten. „Wir sind gespannt, wie sich die gesamte Branche innerhalb des nächsten Jahres bis zum 12. Forum Solarpraxis weiter entwickeln wird“, so Remmers.

Das 11. Forum Solarpraxis war mit mehr als 700 Teilnehmern ausverkauft. Am 17. und 18.  November 2011 wird das 12. Forum Solarpraxis in Berlin stattfinden. 

Quelle: Solarpraxis AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren