Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Energieversorger MyElectric: Voller Ausstieg aus Kernenergie bis 2013

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Sonntag, 29. Mai 2011

(1 Stimme)

Wien, 29. Mai 2011, „Ende März haben die Eigentümer von MyElectric, Salzburg AG und TIWAG, beschlossen, dass MyElectric in Zukunft keine Zukäufe von europäischen Strom-Mix durchführen wird, der immer auch einen Anteil an Kernenergie enthält. Damit sind die Weichen gestellt, dass MyElectric in Zukunft ausschließlich Strom an seine Kunden liefert, der garantiert und nachweislich Kernenergie-frei sein wird“, erklärte MyElectric-Geschäftsführer Oskar Henglmüller heute anlässlich einer internen Präsentation der künftigen Firmenstrategie in Wien.

Der Energieversorger MyElectric, der vor zehn Jahren im Zuge der Stromliberalisierung in Österreich gegründet worden war, hat zur Sicherstellung der Stromversorgung einen Teil des Stroms über die europäische Strombörse eingekauft. „Der europäische Strom-Mix (entso-e-Mix) enthält immer auch einen Anteil – etwa 28 Prozent – an Kernenergie. Wir haben bereits in den vergangenen Jahren begonnen, den Einkauf von europäischem Strom-Mix zu reduzieren, da unsere Kunden Wert darauf legten, Strom aus umweltfreundlichen Quellen zu beziehen. Diesen Weg gehen wir nun konsequent weiter“, so Henglmüller.

Während 2010 der entso-e-Mix noch 84 Prozent des an Endkunden gelieferten Stroms von MyElectric ausmachte, hat sich dieser Anteil 2011 bereits auf 39 Prozent reduziert. Für 2012 strebt Henglmüller eine weitere maßgebliche Reduktion an. „Strombeschaffungen werden Jahre im Voraus getätigt. Gleichzeitig müssen wir natürlich bestehende Verträge erfüllen. Doch spätestens 2013 werden wir unser Ziel erreicht haben, ausschließlich Strom zu liefern, der absolut Kernenergie-frei ist.“

MyElectric versorgt etwa 20.000 Kunden in Österreich mit Energie, etwa die Hälfte davon sind Kunden im Strombereich. Das Unternehmen mit Sitz in Wien hat 14 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 61 Millionen Euro.

„Unsere Vision von MyElectric ist klar: Umweltfreundliche Energie muss sicher und leistbar sein. Wir bemühen uns um einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie – darauf legen unsere Kunden auch Wert. 25 Jahre nach Tschernobyl und angesichts der Katastrophe in Fukushima ist dieser Weg der einzig richtige“, betonte Oskar Henglmüller abschließend.

Quelle: MyElectric

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren