Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Enormes Interesse an centrotherm photovoltaics bei Anteilseignern

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 19. August 2011

(1 Stimme)

Blaubeuren, 19. August 2011, Sehr großen Anklang hat die Hauptversammlung der centrotherm photovoltaics AG am 18. August in der Donauhalle in Ulm gefunden: Mit über 300 Aktionären kamen noch einmal 50 Prozent mehr Anteilseigner als im bereits gut besuchten Vorjahr. Die Aktionäre haben auf der Hauptversammlung mit eindeutigem Votum den Kurs der Unternehmensleitung befürwortet. Vorstand und Aufsichtsrat des weltweit führenden Technologie- und Equipmentanbieters der Photovoltaikbranche wurden mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2010 entlastet.

Auf große Zustimmung unter den Aktionären stieß der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, aufgrund der guten Ergebnisentwicklung für das Geschäftsjahr 2010 erstmals in der Unternehmensgeschichte eine Dividende zu zahlen. So beschloss die Hauptversammlung, eine Dividende von 0,50 Euro und eine einmalige Bonusdividende von 0,20 Euro je Stückaktie auszuschütten. „Wir lassen unsere Aktionäre am Unternehmenserfolg teilhaben und streben eine langfristige Dividendenpolitik an. Das bedeutet, dass wir in Abhängigkeit von der Unternehmensentwicklung auch für die nächsten Geschäftsjahre die Ausschüttung einer Dividende planen“, sagte Robert M. Hartung, CEO und Vorstandssprecher der centrotherm photovoltaics AG, vor den Aktionären auf der Hauptversammlung in Ulm.

Der Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG, Dr. Thomas Riegler, resümierte ein äußerst erfolgreiches Jahr mit einer deutlichen Umsatzsteigerung um über 20 Prozent, einem doppelt so hohen operativen Ergebnis (EBIT) und einem regelrechten Auftragsboom mit einem Auftragseingang von mehr als einer Mrd. Euro. Als Technologieführer gab centrotherm photovoltaics 2010 insgesamt 42,4 Mio. Euro für Forschung und Entwicklung aus – fast 50 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die nächsten Monate werden von einem anspruchsvollen Marktumfeld geprägt sein, auf das sich das im TecDAX notierte Unternehmen strukturell und technologisch gut vorbereitet hat. Das süddeutsche Unternehmen stellt bei Herstellern eine spürbare Nachfrage für Hochleistungszellen und -module fest. Hierfür benötigen diese die neueste Technologie, um hohe Effizienzgrade zu erzielen und ihre Kostenführerschaft auszubauen. Das führt zu einem entsprechenden Bedarf für die Upgrade-Pakete von centrotherm photovoltaics, um bestehende Produktionslinien aufzurüsten. Dazu kommt weiteres Geschäft durch den Austausch alter Anlagen durch modernstes Schlüsselequipment. „Wir ermöglichen unseren Kunden mit unserer Technologiestärke und unseren Anlagen entlang der solaren Wertschöpfungskette die besten Produzenten in einem wettbewerbsintensiven Markt zu sein“, ergänzte Hartung.

Neben dem asiatischen Markt, in dem centrotherm photovoltaics hohe Marktanteile in China, Taiwan und Indien hat, sieht das süddeutsche Unternehmen interessante Zukunftsmärkte beispielsweise im arabischen Raum, in Südamerika und in Nordafrika.

Außerdem setzen Kunden aktuell vermehrt auf eine integrierte Fertigung und positionieren sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Beispielgebend hierfür ist der Großauftrag vom Frühjahr dieses Jahres über den Bau einer nahezu vollintegrierten Solarmodul-Fabrik in Algerien. Bei dieser Fabrik wird die ganze solare Wertschöpfung von der Ingot-Fertigung über die Solarzellen-Produktion bis zum Endprodukt Solarmodul abgedeckt. Durch den hohen Integrationsgrad bei der Herstellung der Solarwafer, -zellen und -module lassen sich niedrige Herstellungskosten und damit wettbewerbsfähige Modulpreise bei hohen Qualitätsstandards erzielen.

Quelle: centrotherm photovoltaics AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren