Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Ergebnis der EU PVSEC: Photovoltaik wird wesentlicher Bestandteil der Stromversorgung

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 09. September 2011

(0 Stimmen)

München/Hamburg, 09. September 2011, Nach fünf Tagen schließt die diesjährige 26th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (26th EU PVSEC) ihre Tore im CCH Congress Centre und auf der Messe Hamburg. Die globale PV Community hat in Hamburg die neuesten Photovoltaik-Entwicklungen und -Innovationen präsentiert und diskutiert. Es wurden neue Kontakte geknüpft und Geschäftsabschlüsse getätigt. 4.467 Konferenzteilnehmer aus der ganzen Welt haben 1.500 wissenschaftliche und technische Vorträge besucht, die das gesamte Themenspektrum der Photovoltaik abdecken.

An vier Messetagen haben 999 internationale Aussteller ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen aus der gesamten PV-Wertschöpfungskette auf 80.000 Quadratmetern in neun Messehallen präsentiert. Mehr als 40.000 Photovoltaik-Fachleute aus über 100 Ländern haben die Fachmesse besucht. Die EU PVSEC gilt als weltweit bedeutendste Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie und den globalen PV Solarmärkten.

Conference General Chairman Dr. Heinz Ossenbrink, Europäische Kommission, DG Joint Research Centre, fasste in der EU PVSEC Abschlussveranstaltung zusammen: “Das Konferenzprogramm macht deutlich, dass es viele spannende Entwicklungen im Bereich Photovoltaik gibt und dass die PV Industrie in der Lage ist, die weltweite Nachfrage nach PV Modulen abzudecken. Allein in Europa sollen 45.000 MW PV installiert werden, um die Europäischen Ziele für Erneuerbare Energien zu erreichen.

Die PV Industrie hat gezeigt, dass sie sich robust genug entwickelt, um PV Installationen auf großen Flächen und auf Gebäuden bereitzustellen, damit dieses Ziel erreicht wird. Der Finanzmarkt stellt der PV Industrie vor allem in Krisenzeiten kein gutes Zeugnis aus, aber die Regierung Griechenlands schlägt vor, dass gerade das Helios Solarprojekt aus der Krise helfen wird. Die Konferenz hat auch aufgezeigt, wie noch bestehende technische Hürden für den großflächigen Ausbau der Photovoltaik zu überwinden sind sowie die Akzeptanz durch die Öffentlichkeit zu stärken ist. Die PV Technologie wird eine wichtige Energiequelle im globalen Energiemix.“

In seiner Zusammenfassung hat Technical Programme Chairman Dr. Arnulf Jäger-Waldau, Europäische Kommission, DG Joint Research Centre, betont: “Durch das wissenschaftliche Programm haben wir in dieser Woche wertvolle neue Erkenntnisse zu Forschungs-, Entwicklungs- und Anwendungstrends gewonnen. Im Bereich der Advanced Photovoltaics arbeiten viele Unternehmen und Forschungszentren an der Optimierung von PV Technologien, sodass wir heute bereits CPV Zellen mit Laborwirkungsgraden von über 41 % und in der Produktion Wirkungsgrade von nahezu 40 % haben. Neue Fortschritte gibt es auch im Bereich der Nano-Technologie, die einen großen Einfluss auf zukünftige Zellkonzepte haben werden. Die organische PV ist ein schnell wachsendes Forschungsfeld und erste Unternehmen fertigen bereits Produkte für die Gebäudeintegration und für spezielle Anwendungen im Endverbrauchermarkt. Silizium-Module sind die wichtigsten PV Produkte im Markt. Beschichtung mit Silber durch Kupfer zu ersetzen, wird die zentrale Technik für zukünftige Zellen sein. Wir werden Zellen sehen, die mit dieser neuen Technik unveränderte Wirkungsgrade erzielen. Highlights dieser Woche waren auch die Fortschritte bei Zellen mit rückseitiger Kontaktierung und Wirkungsgrade von Silizium-Heteroconjunction Zellen. Wir haben Rekordwirkungsgrade in Europa und Japan in diesem Bereich gesehen. Dünnschicht bleibt weiterhin ein kleinerer, aber wachsender Teil der PV Produktion. Auch bei CIGS und flexiblen CIS und CdTe Zellen wurde über Fortschritte berichtet. Inverter eröffnen neue Möglichkeiten bezüglich Netzmanagement und Stabilität. Vorhersagen für Systemleistungen werden immer zuverlässiger. Nachhaltigkeit und Umwelteinflüsse der PV sind Hauptaspekte, bei denen die PV Industrie proaktiv handelt. Auf der Konferenz wurden ebenfalls neue Denkansätze für die PV Architektur vorgestellt und diskutiert. PV wird zunehmend als effektives Mittel gegen die aktuelle Rezession angesehen. Prognosen für 2011 liegen bei über 20 GW. Dies liegt an der steigenden Anzahl von Märkten im GW Bereich.“ Dr. Arnulf Jäger-Waldau fasste zusammen: „Bislang hat noch jede Voraussage das Wachstum der Photovoltaik weltweit unterschätzt. Zukünftige PV Szenarien müssen kontinuierlich angepasst werden, damit sie die großen Fortschritte in diesem Sektor wiederspiegeln.“

Chairman Scientific Advisory Committee, Prof. Wim Sinke, Energy Research Centre of the Netherlands ECN: “Im Rahmen der EERA, European Energy Research Alliance, arbeiten europäische Forschungsinstitute verstärkt zusammen, um die PV Entwicklung voranzubringen.“

Winfried Hoffmann, Vice President European Photovoltaic Industry Association – EPIA, stellte in der Closing Session das neue Verständnis der Europäischen Kommission heraus: Die Aufrechterhaltung der Massenproduktion von zukünftigen Schlüsseltechnologien in Europa ist von gleicher Wichtigkeit wie die fortdauernde Forschung, Entwicklung und Erstellung von Piltolinien. Dies bedingt auch die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel zur Investition in große Produktionsanlagen.

2012: Die 27th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition findet 2012 in Frankfurt am Main statt

Die kommende 27th EU PVSEC wird in Frankfurt am Main stattfinden. Vom 24. bis 28. September 2012 bringt diese Veranstaltung Experten aus Forschung und Industrie auf dem Gelände der Messe Frankfurt zusammen. Das Executive Committee der EU PVSEC freut sich darauf, Experten aus allen Bereichen der Photovoltaik in der Finanz- und Geschäftsmetropole Frankfurt zu begrüßen.

Quelle: EU PVSEC

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren