Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Ferrostaal und eSolar vereinbaren Zusammenarbeit bei Solarturm-Anlagen

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 19. Februar 2010

(0 Stimmen)

Essen, 18. Februar 2010 - Ferrostaal und eSolar, ein führender Hersteller modularer und skalierbarer Solarturm-Technologie, haben eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung schlüsselfertiger Solaranlagen in Ländern wie Spanien, Südafrika und den Vereinigten Arabischen Emiraten vereinbart.

Entsprechend der Vereinbarung wird eSolar die Technologie für das Solarfeld und den Receiver bereitstellen, während Ferrostaal als Generalunternehmer die Realisierung der Anlage und des Kraftwerksblocks sowie die Strukturierung von Finanzierungen übernimmt.

"Diese Partnerschaft mit Ferrostaal ist ein echter Coup für eSolar", erklärt John Van Scoter, CEO von eSolar. "Die Erfahrung und das Know-how von Ferrostaal – speziell im Bereich Solarthermie – und die ausgezeichnete Technologie von eSolar bieten uns die Möglichkeit, in den kommenden Jahren weltweit weitere Solarkraftprojekte umzusetzen.“

eSolar hat im Sommer 2009 den Sierra SunTower in Betrieb genommen. Das Solarkraftwerk in Lancaster, Kalifornien, hat eine Kapazität von 5 Megawatt und ist die erste und derzeit einzige Solarturm-Anlage, die in Nordamerika in Betrieb ist. Um international weiter zu wachsen, arbeitet eSolar mit drei Lizenznehmern auf drei Kontinenten zusammen.

Bei der von eSolar verwendeten Turm-Technologie reflektieren Spiegel das Sonnenlicht auf einen Receiver am oberen Ende eines Turms. Dieser erhitzt Wasser und erzeugt Dampf, der eine Turbine antreibt und dadurch Strom erzeugt. Die Turm-Technologie hat hierbei einen besonders hohen Wirkungsgrad und kann Temperaturen erreichen, die deutlich höher als bei anderen Technologien liegen.

„Wir freuen uns, unser Angebot im Bereich der Solarenergie mit der Technologie von eSolar zu erweitern“, erklärt Dr. Klaus Lesker, Mitglied des Vorstands von Ferrostaal. „eSolar ist ein innovatives Unternehmen, das hinsichtlich Kosten und Qualität Maßstäbe setzt. Dieser Ansatz ist eine hervorragende Ergänzung unserer Ingenieurskompetenz. Mit eSolar können wir unser Angebot an Projekten weltweit ausbauen, bei denen der modulare Ansatz und die schnelle Umsetzung auf höchstem Niveau sind.“

Durch die Zusammenarbeit mit eSolar ist Ferrostaal neben der Parabolrinnen- und der Fresnel-Technologie nun mit einer weiteren Variante solarthermischer Kraftwerke auf dem Markt vertreten. Durch die Partnerschaft mit Ferrostaal erhält eSolar eine weltweite Reichweite sowie einen Partner mit Erfahrung und finanziellen Möglichkeiten, um Projekte entsprechend schnell umzusetzen.

Quelle: Ferrostaal AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren