Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

IBC SOLAR eröffnet in Prag tschechische Repräsentanz

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 17. September 2009

(0 Stimmen)

Der Photovoltaik-Spezialist IBC SOLAR baut sein Geschäft in Europa mit einer Repräsentanz in Prag weiter aus. Dadurch will sich das deutsche Photovoltaik-Unternehmen den tschechischen Markt erschließen, indem es ein Netzwerk an Installationspartnern aufbaut sowie sein Großprojektgeschäft weiter vorantreibt.

Um Geschäftspartner zu gewinnen, wird IBC SOLAR Workshops und Seminare anbieten, die die Chancen solarer Energiegewinnung aufzeigen und Best Practices teilen, die der deutsche Photovoltaik-Experte innerhalb seiner 27 jährigen Firmengeschichte gesammelt hat.

Das Büro wird von Gerhard Travnicek geleitet, der im Juni 2008 bei IBC SOLAR an Bord gekommen ist, um neue PV-Märkte in Osteuropa zu erschließen. Nachdem er erste Partnerschaften von der deutschen Firmenzentrale aus aufgebaut hat, gründete IBC SOLAR eine lokale Repräsentanz, um Installationspartner in diesem attraktiven PV-Markt direkt bedienen zu können. Als regionaler Geschäftsführer für die Tschechische Republik und die Slowakei wird er dort die Geschäfte von IBC SOLAR verantworten.

„Das Langzeitziel von IBC SOLAR ist es, ein flächendeckendes Netzwerk von Fachpartnern in der Tschechischen Republik aufzubauen“, erklärt Gerhard Travnicek. “Wir wollen mit lokalen Partnern unser Know-how austauschen und die vielen Einsatzmöglichkeiten von Photovoltaik aufzeigen. Eine enge Kooperation bringt Vorteile für alle Parteien mit sich: wir profitieren von der Erfahrung vor Ort und den Beziehungen unserer Installationspartner und unsere tschechischen Partner können auf unsere technische Kompetenz und unser globales Lieferantennetzwerk

zurückgreifen.”

Die regionalen Voraussetzungen sind in Tschechien für photovoltaische Stromgewinnung vielversprechend: So sind die Einstrahlungswerte vergleichbar mit denen in Süddeutschland. Darüber hinaus sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Photovoltaik-Anlagen in Tschechien attraktiver als in Deutschland: Schließlich wird dort jede ins Stromnetz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom mit bis zu 12,89 CKR (tschechische Kronen), also umgerechnet rund 49,6 Euro Cent vergütet – zum Vergleich: in Deutschland sind es maximal 43,01 Cent.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, den produzierten Solarstrom selbst an Ort und Stelle zu verbrauchen. Jede selbst genutzte Kilowattstunde wird dann, rechnet man die Ersparnis des nicht vom Netzbetreiber abgenommenen Stroms hinzu, mit insgesamt über 50 Cent vergütet. Diese Vergütung muss jedes Jahr neu beantragt werden und ist an die aktuelle Entwicklung des Strompreises gebunden.

„Die tschechische Einspeisevergütung auch für kleinere PV-Anlagen mit einer Leistung bis 30 Kilowatt peak ist ein wirklich großer Anreiz für Privathaushalte, selbst Energieversorger zu werden“, erklärt Gerhard Travnicek, Geschäftsführer für Tschechien und Slowakei bei IBC SOLAR.

„Durch diese Regelung der Vergütung hat die tschechische Regierung den Grundstein für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien gelegt. Sie trägt damit wesentlich dazu bei, dass sich in der EU erneuerbare Energien immer weiter durchsetzen.“

Quelle: IBC SOLAR AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren