Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

IBC SOLAR gibt Startschuss für größten Solarpark mit 7,01 MW in Vorpommern

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Montag, 18. Oktober 2010

(0 Stimmen)

Bad Staffelstein/Grimmen, 18. Oktober 2010, Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat in ihrer Funktion als Bundestagsabgeordnete des Landkreises Nordvorpommern am 15. Oktober den Spatenstich für den Solarpark Grimmen vorgenommen und damit offiziell die Installationsarbeiten gestartet. Das schlüsselfertige Solarkraftwerk des Photovoltaikspezialisten IBC SOLAR mit einer Nennleistung von rund 7,01 Megawatt/peak (MWp) wird etwa 2.200 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgen und 3.644 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Das Projekt ist eines der größten in Mecklenburg-Vorpommern. Der Solarpark erstreckt sich auf einer Fläche von 19 Hektar auf dem Gelände einer ehemaligen Tonhalde, das als wirtschaftliche Konversionsfläche ausgewiesen ist.

Den Spatenstich nahmen vor (v.l.n.r.) Dr. Bernd Kiene, Grimmener Ton und Umwelt GmbH & Co.KG, Oliver Partheymüller, IBC SOLAR Invest GmbH, Benno Rüster, Bürgermeister von Grimmen, Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Udo Möhrstedt, Vorstandsvorsitzender IBC SOLAR AG, Ralf Drescher, Landrat von Nordvorpommern und Olaf Baumer, IBC SOLAR Invest GmbH)

Die historische Kleinstadt Grimmen weist trotz ihrer nördlichen Lage im Landkreis Nordvorpommern laut unabhängigen Gutachten des Instituts Fraunhofer ISE sowie von Prof. Dr. Ing. Gerd Becker, Universität München, hohe Einstrahlungswerte von 980 kWh/kWp auf. Dadurch ist die Region hervorragend für den Einsatz von Photovoltaikanlagen geeignet. Die 30.480 polykristallinen Solarmodule (230 Watt), die IBC SOLAR in den kommenden Wochen installieren wird, sollen insgesamt 6.860.980 kWh Strom pro Jahr erzeugen. Das Grundstück diente ehemals als Tonhalde und wurde von der Grimmener Ton & Umwelt GmbH & Co. KG verpachtet. Das Gelände ist nicht für die landwirtschaftliche Nutzung oder den Wohnungsbau geeignet. Durch den Solarpark erhält der Boden nun über 25 Jahre Zeit, sich zu regenerieren und kann dann wieder anderweitig genutzt werden. Zudem werden die Halterungen für die Module in den Grund gerammt und nicht durch Betonfundamente verankert, was Boden und Umwelt zusätzlich schont.

Die Installationsarbeiten sollen in den kommenden Wochen zügig abgeschlossen werden, damit der Solarpark noch 2010 in Betrieb genommen werden kann. Der Solarpark wird schlüsselfertig von IBC SOLAR realisiert. So führte die IBC Solar Invest GmbH die Akquise und Projektentwicklung durch, IBC SOLAR die Installationsarbeiten und übernimmt das Monitoring. Als Standort der Betreibergesellschaft hat IBC SOLAR Grimmen gewählt. So kommen alle künftigen Gewerbesteuereinnahmen der Stadt Grimmen zugute.

Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender von IBC SOLAR, erklärt: „Gerade hier in der Region steckt die Photovoltaik verglichen mit Süddeutschland noch in den Kinderschuhen. Dabei ist die Gegend nicht nur für Windkraft, sondern auch für die solare Stromerzeugung bestens geeignet. Die Stadt Grimmen geht mit der Entscheidung für den Solarpark mit sehr gutem Beispiel voran. Wir möchten auch andere Städte und Gemeinden aufrufen, die Möglichkeiten der Photovoltaik zu nutzen. IBC SOLAR sucht weiterhin geeignete Flächen zur umweltfreundlichen Energieerzeugung.“

Quelle: IBC SOLAR

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren