Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Innovationsstandort: INNOPARK Kitzingen GmbH kauft Larson Barracks in Kitzingen

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 09. November 2010

(0 Stimmen)

Kitzingen, 09. November 2010, Die INNOPARK Kitzingen GmbH ist der neue Eigentümer der Larson Barracks in Kitzingen. In einer gemeinsamen Presseerklärung bestätigen das Unternehmen und die für den Verkauf der US-Liegenschaften zuständige Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) die Unterzeichnung des notariellen Vertrags am 27. Oktober. Auf dem ehemaligen Militärgelände soll in den nächsten Jahren ein modernes Gewerbegebiet mit Innovations- und Gründerzentrum entstehen.

Luftbild des zukünftigen Innovations- und Gewerbepark in Kitzingen

„Wir freuen uns über das Zustandekommen des Vertrags, der einen erfolgreichen Abschluss langwieriger Verhandlungen darstellt. Mit dem Investor INNOPARK Kitzingen GmbH haben die Larson Barracks eine gute Zukunft“, erklärt Monika Maucher, die Leiterin Verkauf der BIMA in Bayern und Baden-Württemberg. Sie hatte in den letzten Wochen umfangreiche Gespräche mit den Vertretern der INNOPARK Kitzingen GmbH geführt, die sich im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens um den Kauf des gut 52 Hektar großen Areals beworben hatte.

Die neu gegründete Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Standort Larson Barracks nachhaltig gewerblich zu nutzen. Die INNOPARK Kitzingen GmbH kümmert sich künftig um die Verwaltung und Bewirtschaftung der gesamten Anlage. Die Gesellschaft werde auf dem Gelände einen Standort für innovatives produzierendes Gewerbe schaffen, heißt es aus den Reihen der Geschäftsführung. Mit der notariellen Beurkundung der Kaufverträge am Mittwoch, 27. Oktober, sei ein längerer Prozess zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht worden.

Die Zusammenarbeit mit der BIMA beurteilt die INNOPARK Kitzingen GmbH als hervorragend. Man freue sich über den Zuschlag für einen regionalen Investor in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren. Die Voraussetzung für eine Konversion im Sinne der Stadt Kitzingen sei mit dem Verkauf an die INNOPARK Kitzingen GmbH geschaffen. Auf dem Gebiet der Larson Barracks werden neue Arbeitsplätze entstehen. Den Landkreis Kitzingen soll nachhaltig gestärkt werden. Unter anderem möchte die INNOPARK Kitzingen GmbH in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern ein Gründerzentrum errichten, in dem sich junge, innovative Unternehmen aus Zukunftsbranchen ansiedeln können.

Bereits in den nächsten Wochen soll, nachdem die INNOPARK Kitzingen GmbH ihre Pläne vorgestellt hat, im Stadtrat das Bauleitverfahren auf den Weg gebracht werden. Erste Beschlüsse sind schon in der nächsten Sitzung des Gremiums am 18. November geplant. Die INNOPARK Kitzingen GmbH hofft dabei auf eine breite Unterstützung aller Beteiligten. Schließlich hat man als Investor ehrgeizige Ziele. Schon im nächsten Frühjahr und Sommer sollen die ersten Firmen auf dem Gelände der Larson Barracks einziehen. Für mehr als 50 Prozent der Flächen gibt es bereits Interessenten aus der Branche der Erneuerbare Energieerzeugung. Entsprechende Vorverträge mit den Interessenten wurden abgeschlossen.

Quelle: INNOPARK Kitzingen GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren