Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Intersolar: Intelligentes Energie Controlling System von econ solutions

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 20. Mai 2011

(0 Stimmen)

Weikersheim, 20. Mai 2011, Auf der Intersolar präsentiert der Photovoltaik Systemdistributor Rusol (Halle B2, Stand 370) das intelligente Energie Controlling System (iEC) von econ solutions. Es liefert zeitnah detaillierte und intuitiv verständliche Analysen aller Verbrauchsarten wie Strom, Gas, Wasser oder Fernwärme. Damit schafft es Transparenz über den gesamten Energieverbrauch hinweg und ermöglicht so, Einsparpotenziale aufzuspüren und Lastspitzen zu optimieren. Die Einsatzgebiete sind vielfältig, zum Beispiel in der Industrie, bei Kommunen, Dienstleistungsunternehmen oder in kompletten Filialstrukturen.

Der modulare Aufbau mit nur vier Komponenten ist beliebig erweiterbar und lässt sich mit Hilfe offener Schnittstellen problemlos in jede vorhandene EDV Infrastruktur einbinden. Dank der Skalierbarkeit ist auch eine schrittweise Erweiterung jederzeit möglich. Die Navigation und Bedienung mit Hilfe der econ app und der hierarchischen Strukturabbildung auf dem Browser ist denkbar einfach.

Schwachstellen im Energieverbrauch lassen sich in verschiedenen Verlaufs-, Verbrauchs- und Kostenberichten auswerten und aufgrund dieser Daten beheben. Das iEC verspricht eine Energieeinsparung von bis zu 25% und somit einen Return on Investment von unter einem Jahr. Jetzt schon unterstützt das iEC das Energiemanagementsystem DIN EN 16001, dessen Einführung die Bundesregierung flächendeckend ab 2013 im Rahmen ihrer Energie- und Klimapolitik für die produzierende Industrie plant.

Das iEC besteht aus dem Server “econ serv”, auf dem die Verbrauchsdaten aller Units und die Konfigurationsdaten des Systems gespeichert sind. Der Datenlogger “econ unit” mit 2 GB Zwischenspeicher für die Verbrauchsdaten verfügt über viele Schnittstellen, an die vorhandene und neue Zähler und Sensoren angeschlossen werden können. Ein Display ermöglicht die unmittelbare Funktions- und Statusüberwachung an der Unit. Der Sensor “econ sens+” misst detailliert den Stromverbrauch mit Wirk- und Blindleistung je Phase über flexible, bauraumoptimierte Stromwandler. Er lässt sich auf einer standardisierten Hutschiene einfach installieren. “econ view” visualisiert die Messdaten und überwacht sie permanent. Der Touchscreen ist intuitiv bedienbar, die Anzeige aktualisiert sich automatisch. Alle Berichte und Auswertungen lassen sich individuell über die “econ app” konfigurieren und darstellen.

Die Software bildet beliebige hierarchische Strukturen ab und kann Auswertungen in unterschiedlichen Aggregationsstufen vornehmen. Verschiedene Verlaufs-, Verbrauchs- und Kostenberichte liefern im Sinne eines Total Energy Management die Basis für Analysen und Optimierungen. Dynamische oder statische Schwellwerte fungieren als Frühwarnsystem, Management Dashboards liefern schnelle Statusübersichten.

econ solutions hat das iEC mit Unterstützung der Rusol Muttergesellschaft Rutronik Elektronische Bauelemente im Bereich der Bauteilauswahl entwickelt. Erhältlich ist das intelligente Energie Controlling System bei Rusol.

Quelle: Rusol GmbH & Co. KG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren