Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Karlsruher Institut für Technologie baut Solarforschung mit Professur für Dünnschichtphotovoltaik aus

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 26. Oktober 2010

(0 Stimmen)

Stuttgart, 26. Oktober 2010, Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat im Oktober den Vorstand und Leiter des Geschäftsbereichs Photovoltaik am Forschungsinstitut ZSW in Stuttgart, Dr. Michael Powalla, auf die neu geschaffene Professur für Dünnschichtphotovoltaik nach dem Jülicher Modell berufen. Das KIT erweitert mit der Berufung seine Kompetenzen in der Solarforschung. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung Baden-Württemberg (ZSW) gilt als führendes Institut auf dem Gebiet: Es brachte die CIGS-Dünnschichtphotovoltaik zur Fertigungsreife und hat jüngst mit 20,3 Prozent Wirkungsgrad bei Dünnschichtsolarzellen einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Die neue Professur ist der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik zugeordnet und eng mit dem Lichttechnischen Institut (LTI) verbunden. Mit dem ZSW-Forscher wird die seit Jahren bestehende Kooperation zwischen dem Institut in Stuttgart und dem KIT weiter ausgebaut. Das ZSW unterhält bereits Partnerschaften zur Graduiertenschule Karlsruhe School of Optics & Photonics (KSOP) auf dem Gebiet der photovoltaischen Materialforschung und zur Shared Research Group „Elektronische Eigenschaften nanoskaliger Solarzellen“.

Die Präsidenten des KIT, Professor Eberhard Umbach und Professor Horst Hippler, begrüßen die neue Verstärkung auf dem Gebiet der Photovoltaik. „Unsere Spitzenforschung am KIT im Bereich der Nanomaterialien sowie in der Energieforschung wird künftig durch die Kompetenz in der angewandten Photovoltaik hervorragend erweitert“, so KIT-Präsident Hippler.

„Die Professur von Herrn Powalla ist ein weiterer Baustein in der KITForschung für den Energiemix von morgen“, betont KIT-Präsident Umbach. „Langfristiges Ziel ist es, effizientere Materialien und Konzepte für die Photovoltaik zu entwickeln.“ Über die Anbindung an das Technologietransfer- Institut ZSW verspreche dies auch Impulse für die baden- württembergische Wirtschaft, so Umbach.

Professor Frithjof Staiß, geschäftsführender ZSW-Vorstand, freut sich ebenfalls über die verstärkte Zusammenarbeit. „Durch die Nähe zur KIT-Grundlagenforschung erhält die angewandte Forschung am ZSW weitere neue Themen mit hohem Potenzial für die Unternehmen.“ Die vielen bestens ausgebildeten Studierenden am KIT könnten außerdem den Nachwuchs des erfolgreichen Instituts verstärken. Michael Powalla, der in Karlsruhe seit 2002 jeweils im Sommersemester

eine Vorlesung „Photovoltaik" an der Fakultät für Maschinenbau hält, bietet im Wintersemester zusätzlich ein Seminar zu „Aktuellen Fragen der Solarenergieforschung“ an.

Michael Powallas Forschungsthemen am ZSW umfassen die komplette Wertschöpfungskette der Photovoltaik - von der Materialforschung bis zum fertigen System. Der Forscher ist seit April 2008 Vorstand und Leiter des Geschäftsbereichs Photovoltaik am ZSW in Stuttgart. Davor war er acht Jahre Leiter des Fachgebiets Photovoltaik-Materialforschung. Er promovierte 1998 an der Universität Stuttgart zum Dr.-Ing. mit einer Dissertation über „Spektroskopische Messverfahren zur Prozessautomatisierung der Cu(In,Ga)Se2-Beschichtung“. Ab 1991 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZSW. Michael Powalla legte 1990 an der Universität Karlsruhe die Prüfung zum Diplomphysiker ab.

Quelle: ZSW

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren