Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Klebstoffhersteller Henkel entwickelt Lösungen für die Photovoltaik-Industrie

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 25. September 2009

(0 Stimmen)

Die Solar-Energie nimmt im Energiemix der Zukunft eine immer bedeutender werdende Stellung ein. Als Systemanbieter spielt Henkel dabei eine wichtige Rolle – mit innovativen Klebstoffen, Dichtstoffen und Reinigern für die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik-Industrie. Diese präsentiert das Unternehmen Ende September auf der 24. European Photovoltaic Solar Energy Conference (EU PVSEC) in Hamburg.

Wer in der Branche Rang und Namen hat, wird vom 21. bis 24. September auf der Industriemesse vertreten sein, welche die diesjährige EU PVSEC begleitet. In Halle B6, Standnummer B6/1 präsentiert Henkel sein umfangreiches Portfolio an Lösungen für die Photovoltaik-Industrie.

Saubere Ergebnisse bei der Wafer-Reinigung

Bei der Produktion der für die Solarzellen benötigten Wafer profitiert die Photovoltaik-Branche von der jahrzehntelangen Erfahrung des Unternehmens bei der industriellen Reinigung. Unter der Marke P3 vertreibt Henkel eine Produktpalette, die eine optimale Lösung für die verschiedenen Prozessschritte bereithält – von der Vor-Reinigung der Siliziumscheiben bis hin zur Haupt-Reingung der Wafer.

In der Vor-Reinigung helfen P3-Produkte bei der Entfernung der Rückstände aus dem Schneideprozess. Gleichzeitig ermöglichen die Schmiereigenschaften der Produkte eine leichtere Separation der einzelnen Wafer – ein deutlicher Vorteil im Gesamtprozess. Bei der Haupt-Reinigung entfernen die Henkel-Reiniger alle Silizium-Reste sowie Säure- und Kleberückstände. Perfekt saubere Oberflächen sind das Ergebnis.

Automatisierung auf dem Vormarsch

Die Photovoltaik Industrie steht derzeit vor einem Quantensprung: Eine immer ausgefeilter werdende Automatisierung sorgt für Produktionskapazitäten, die vor wenigen Jahren noch undenkbar schienen. Henkel hat schon frühzeitig Lösungen für die vollautomatische Fertigung von Solarmodulen entwickelt und die richtigen Produkte für die automatisierte Fertigung von kristallinen, Dünnschicht- und flexiblen Solarmodulen im Portfolio.

Schnelle Anfangsfestigkeit für kristalline Module

Die neue Terostat-MS Reihe zeichnet sich durch einen sofortigen Anfangs-Tack und einen extrem schnellen Festigkeitsaufbau aus. Das macht sie hervorragend geeignet für die vollautomatische Rahmung kristalliner Module: Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen entfällt die notwendige Wartezeit auf das Erreichen der notwendigen Anfangsfestigkeit. Neben dieser hervorragenden Sofort-Haftung auf Glas, Metall und Kunststoffen kann Terostat-MS auch mit einer ausgezeichneten Witterungsbeständigkeit punkten.

Hoher Automatisierungsgrad bei Dünnschicht-Modulen

Exzellente Witterungsbeständigkeit, das gilt auch für die Terostat Butyle. Diese kommen bei der rahmenlosen Abdichtung von Dünnschicht-Modulen zum Einsatz und können mittels Düsenapplikation vollautomatisch schnell und präzise aufgetragen werden. Im Gegensatz zum klassischen Butyl-Tape erfolgt die Applikation der innovativen Henkel-Lösung in einem Arbeitsschritt direkt aus dem Fass. So lässt sich ein deutlich höherer Automatisierungsgrad erzielen. Ferner bestechen die Terostat Butyle durch hohe Dichtigkeit, Alterungsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen. Die geringe Wasserdampfdurchlässigkeit und eine exzellente Glashaftung machen diese Terostat Butyl-Entwicklung darüber hinaus zur idealen Feuchtigkeitssperre bei Dünnschicht-Solarmodulen.

Flexible Module vollflächig verklebt

In der Fertigung von flexiblen Modulen setzt Henkel neue Maßstäbe mit der Einführung eines Terostat MS, das bei der Applikation eine sehr hohe Produktionsgeschwindigkeit erlaubt. Mittels eines neu entwickelten Schlitzdüsen-Systems lässt sich jetzt auch mit einem zweikomponentigen Terostat MS vollautomatisch eine vollflächige Verklebung von hervorragender Qualität erzeugen. Das Produkt ist chemisch vernetzend und sorgt so für eine feste und dennoch elastische Bindung von hoher Wetter- und Temperaturbeständigkeit.

Leitmesse der Branche

Bereits seit 32 Jahren präsentiert die European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition eine enge Verbindung zwischen wissenschaftlicher Konferenz und begleitender Ausstellung. An fünf Konferenz- und vier Messetagen werden Produktneuheiten und technische Innovationen einem Fachpublikum aus allen Bereichen der Photovoltaik und aus aller Welt präsentiert.

Die in diesem Jahr zum 24. Mal stattfindende European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition EU PVSEC ist in Hamburg, Deutschland, zu Gast. Es werden mehr als 4.000 Konferenzteilnehmer sowie ca. 40.000 Besucher bei der begleitenden Fachmesse erwartet. Mehr als 800 Aussteller werden neue Ideen und technische Lösungen aus dem Bereich Photovoltaik präsentieren. Die jedes Jahr an wechselnden europäischen Standorten stattfindende EU PVSEC gilt als die weltweit führende Veranstaltung in der Photovoltaik.

Quelle: Henkel AG & Co. KGaA

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren