Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Klimaexperte vom DWD prognostiziert dramatische Folgen des Klimawandels

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 23. September 2009

(0 Stimmen)

Klimaexperte vom DWD (Deutscher Wetterdienst) prognostiziert dramatische Folgen des Klimawandels. Die Zeit zum Handeln ist heute, hier und jetzt. Energie-Pionier Hans-Josef Fell zeigt konkrete Handlungsansätze auf.

WÖRRSTADT. „Die Zeit zum Handeln ist da. Die Klimaerwärmung liegt an Ursachen, die wir selbst abstellen können“, appellierte Roland Maltha vom Deutschen Wetterdienst letzte Woche vor über 100 Gästen in Wörrstadt. Dort fand bei der juwi-Gruppe ein großer Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema Klimawandel und Erneuerbare Energien statt. Maltha verwies auf die letzten 50 Jahre, in denen die Temperatur an Land um etwa 1,3 Grad angestiegen ist.

Ebenso beängstigend sei nach wie vor der Zerfall der Arktis: „Von 2006 bis 2008 ist das Eis in der Arktis um mehr als 30 Prozent geschrumpft, von 4,7 Millionen Quadrat-Kilometer auf weniger als 3 Millionen Quadrat-Kilometer. Wenn diese Entwicklung weiter anhält, gibt es in 400 Jahren kein Eis mehr, der Meeresspiegel steigt um mehrere Meter – und das Festland versinkt.“

Um dies zu verhindern, sei ein Abbau der CO2-Emmissionen dringend notwendig. Deutschland liegt jedoch noch immer im vorderen Drittel der Umweltverschmutzer, klagte Maltha. Eine entscheidende Ursache sei der zu geringe Anteil von nur 15 Prozent erneuerbaren Energien in Deutschland. Statt diesen „sauberen Strom“ zu fördern, werde viel zu viel „dreckiger Strom“ aus Kohle, Uran oder Erdgas gewonnen.

In Zukunft auf CO2 zu verzichten, wie das gelingen kann, beschrieb an diesem Abend Hans-Josef Fell, energiepolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen und Mitverfasser des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Der Pionier will die Energieversorgung weltweit auf 100 % Erneuerbare Energien umstellen.

Mit seinem Konzept “Auf alle Felle – 100% Erneuerbare Energien” zeigt Fell Möglichkeiten zur kompletten Deckung des Strombedarf aus Solar, Wind- oder Wasserkraft bis zum Jahr 2030 auf. Sein innovatives Konzept umfasst den „Stopp von Emissionen“ ebenso wie die Anstrengung, das bestehende CO2 „zu weiten Teilen aus der Atmosphäre zu holen“, sagte Fell. Dies könne beispielsweise durch verstärkte Aufforstung und Humusaufbau gelingen.

Quelle: MdB Hans-Josef Fell

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren