Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Kostensenkung: Kirchner Solar Group steuert Photovoltaik-Nachführsysteme über iPad

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 15. Juni 2011

(0 Stimmen)

Alheim-Heinebach, 15. Juni 2011, Für sonnen_system Nachführungen ist mittels der Kirchner Solar Group track_app-Applikation für iPad und iPhone eine Echtzeit Leistungs- und Ertragsdaten-Abfrage möglich. Jederzeit informiert ist der Anlagenbetreiber über den Status jedes einzelnen Nachführsystems, unabhängig vom Standort seines Aufenthaltes.

iPad track_app Expert unterstützt sonnen_system-Partner, Installateure, Service-Techniker und Anlagenbetreiber bei der Anlagenbetreuung. Eine physikalische Verbindung zur Steuerung ist nicht mehr länger erforderlich. Weiterhin wird über die Webcam eine lückenlose Beobachtung der gesamten Technik möglich.

Mit dieser Track-Applikation wird die Effizienz wesentlich gesteigert und die operativen Kosten von Photovoltaik-Anlagen deutlich gesenkt, da in den meisten Fällen ein vor Ort Einsatz nicht mehr erforderlich ist.

Mittels Ferndiagnose wird eine Verbindung zu den Sonnen-System Nachführungen aufgebaut. Die Systeme können zu Analysezwecken in eine gewünschte Richtung gesteuert und technische Werte, wie aktuelle Motorströme und Positionswinkel angezeigt werden.

sonnen_system Photovoltaik-Nachführsysteme

Immer begleitend zur Sonne, verändern die sonnen_system Photovoltaik-Nachführsysteme ihre Ausrichtung. Das von der Kirchner Solar Group entwickelte astronomisch gesteuerte, zweiachsige Nachführsystem wird immer im rechten Winkel der Sonne nach geführt. Montiert auf einem Mast, erzielt das System rund 45 Prozent höhere Leistung als eine fest aufgeständerte PV-Anlage.

Die hochpräzise arbeitenden Nachführsysteme ermöglichen stabile und planbare Solarstrom-Erträge. Diese Effizienz wird durch den Mehrfachnutzen, den sogenannten Multi-Use noch gesteigert: Die Fläche unter den sonnen_systemen kann zusätzlich genutzt werden, z. B. als landwirtschaftliche Nutzfläche, als Parkplatz, für die Tierhaltung oder die Schaffung eines natürlichen Biotops.

Das Safeguard-Konzept bietet die erforderliche Sicherheit der Sonnensegel. Dieses beinhaltet eine Windmesseinrichtung mit beheiztem Anemometer, sowie eine Spannungsüberwachung inkl. Notstromversorgung, die es erlaubt selbst bei Stromausfall die Systeme in Sicherheitspositionen zu fahren.

Die in exklusiver Kooperation mit der SMA Solar Technology AG entwickelte astronomische Steuerung der sonnen_system Nachführsysteme garantiert zu jeder Tageszeit die optimale Ausrichtung der Solar-Generatoren. Der integrierte Nachführ-Algorithmus erlaubt es in Abhängigkeit des Installationsortes, des Datums und der Uhrzeit die Sonnensegel exakt zur Sonne auszurichten. Die Drehung der Systeme ist einem Vorgang nachempfunden, für dessen Perfektionierung die Natur tausende von Jahren Zeit hatte: der Bewegung von Sonnenblumen mit dem Verlauf der Sonne.

Off-Grid Solutions – Unabhängig Strom erzeugen mit Sonnenenergie

Die Kirchner Solar Group hat Solarsysteme entwickelt, die überall auf der Erde zur elektrischen Energiegewinnung und Energieversorgung genutzt werden können. Die Solar Home Systeme arbeiten unabhängig von öffentlichen Stromnetzen. Speziell für den Energiebedarf in strukturschwachen Regionen werden Solar Home Systeme gebaut. Damit wird Solarstrom für verschiedene Bedarfsgrößen und Einsatzmöglichkeiten, völlig autark, effizient und kostengünstig bereit gestellt.

Ein Solarmodul wandelt Sonnenergie in elektrischen Strom um und leitet diesen in das Solar Home System weiter. Dort wird die Energie über einen Laderegler in der eingebauten Batterie gespeichert. Durch den Anschluss elektrischer Verbraucher, kann die gespeicherte Solarenergie direkt oder zeitverzögert verbraucht werden.

Der Energiekoffer der Kirchner Solar Group ist eine mobile Energieversorgungseinheit und wurde für die Stromerzeugung entwickelt. Kleinere 12 V-Geräte können überall betrieben und aufgeladen werden. Diese unabhängige und umweltfreundliche Energieversorgungseinheit ist in einem handlichen und robusten, wasser- und staubdichten Kunststoffkoffer installiert.

Mit den Solar Home Systemen kann an jedem beliebigen Ort der Erde Sonnenenergie zur Energieversorgung genutzt werden, für Hütten und Häuser in ländlichen Regionen, Zelte, Boote, Expeditionen, Kleingeräte uvm. Die Solar Home Systeme werden als 12 V System und als 230 V System angeboten.

Solar-Energietankstellen „Sonnen-System“ aus 100 % Sonnenenergie

Die erste öffentliche Solartankstelle, bestehend aus einem Photovoltaik-System kombiniert mit einer Zapfsäule, wurde am 11. März 2011 eingeweiht und steht in Melsungen, Hessen. Die PV-Anlage besteht aus 33 Photovoltaik-Modulen in Form eines Solarsegels und erzeugt eine Spitzenleistung von 7,59 Kilowatt Peak. Montiert auf einem Mast, richtet sich das bewegliche acht Meter hohe, zweiachsig nachgeführte Sonnen-System immer im rechten Winkel zur Sonne aus. Dieses Nachführsystem erzielt bis zu 45 Prozent höhere Erträge als eine fest aufgeständerte Photovoltaik-Anlage.

Sauberer Strom wird dadurch erzeugt, mit einem Gesamtertrag von rund 9.000 Kilowattstunden pro Jahr, was etwa dem Jahresverbrauch von drei Privathaushalten mit je drei Personen entspricht. Auch könnten ganzjährig fünf Elektroautos mit einer durchschnittlichen Jahreskilometerleistung von jeweils 10.000 km aufgetankt werden. Mit dieser ökologisch erzeugten Energie können rund 6,4 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid vermieden werden, im Vergleich zum deutschen Strom-Mix.

Die zweite öffentliche Solar-Energietankstelle wurde am 15. Mai 2011 eingeweiht. Nahe dem Bahnhof Heinebach und dem Hauptsitz der Unternehmensgruppe, kann jederzeit und kostenfrei  Strom aus 100 Prozent Sonnenenergie getankt werden, für z.B. Elektroautos, Personal-Transporter wie Segway, Pedelecs, Elektroroller und andere Elektrofahrzeuge.

Die erste Solar-Energietankstelle mit drei Zapfsäulen wurde bereits im Mai 2010 auf dem Firmengelände der SMA Solar Technology AG in Niestetal in Hessen installiert. Dort können Mitarbeiter und Besucher ihre Elektrofahrzeuge aufladen.

Mini-Powerlight leuchtet acht Stunden

Neu im Programm der Kirchner Solar Group ist das Mini-Powerlight, eine kompakte Beleuchtungslösung mit Hochleistungs-Leuchtdioden von Nichia. Deutlich heller als Standard-LED-Lampen und mit minimalem Stromverbrauch bietet die Leuchte bei vollem Ladezustand acht Stunden Leistung. Zum Aufladen der Batterie genügt ein 3,5 Watt Solarmodul.

Zusage für 2. Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien

Die Kirchner Solar Group wird Ende 2013 im hessischen Lohfelden ein zweites Kompetenzzentrum eröffnen. In den ehemaligen Industriehallen aus den 60er Jahren soll auf rund 30.000 qm ein Marktplatz der Erneuerbaren Energien entstehen. Dies soll als dauerhafter Treffpunkt für alle Interessengruppen, somit Ideengeber, Hersteller, Integratoren, Nutzer, Anwender, Verkäufer, Ausbilder, Kritiker, Forscher usw. ausgebaut werden.

Auf den Dächern sollen über 460.000 kWh Solarstrom erzeugt werden, die geplante Photovoltaik-Anlage soll als Bürgerbeteiligungsprojekt realisiert werden. Verschiedene Arten der Erneuerbaren Energieerzeugung und Elektromobilität sollen neben Fachmessen und Dauerausstellungen einen wesentlichen Stellenwert haben. Eine feste Gastronomie mit Hotelbetrieb ist ebenso geplant. Durch die Einbeziehung der sog. Grünen Mitte Lohfelden sollen unter dem ganzheitlichen Thema der erneuerbaren Energien ein begleitendes Freizeitangebot für Kindergärten, Schulen und Erholungssuchende angeboten werden.

Sonnen_systems Canada liefert die ersten in Ontario produzierten Nachführsysteme aus

Die Sonnen Systems Canada, eine Tochtergesellschaft der Kirchner Solar Group, liefert seit 16. Mai 2011 die ersten in Ontario angefertigten zweiachsigen sonnen_system Nachführsysteme aus. Die Nachführungen werden gemäß den Bestimmungen der OPA (Ontario Power Authority) gefertigt und erfüllen den in Ontario geforderten Domestic Content.

Sechs Solarparks innerhalb von zwölf Monaten fertiggestellt

Zum Ende Mai 2011 hat die Kirchner Solar Group innerhalb von zwölf Monaten rund 1.000 Nachführsysteme in Deutschland aufgestellt, die eine Leistung von rund zehn Megawatt Peak erzeugen. Diese Solarparks sind größtenteils Beteiligungsanlagen, die an Einzelinvestoren verkauft werden.  Die Kirchner Solar Group Solarparks wurden eröffnet nahe der Orte Rohenburg a.d.Fulda, Spangenberg, Alheim-Heinebach, jeweils in Hessen – Burgtonna in Thüringen, Grimma und Marschwitz in Sachsen.

Solarpark in Nord-Italien mit 1.600 Nachführsystemen fertig

Rechtzeitig zur Nutzung der bis zum 31. Mai 2011 gültigen Einspeisevergütung in Italien sind rund 1.600 Nachführsysteme von der Kirchner Solar Group in Nord-Italien installiert worden. Acht Megawatt Peak können von Obst- und Gemüsebauern genutzt werden und sieben Megawatt Peak gehören Fond-Gesellschaften.

Kirchner Solar Group feiert 20 Jahre Firmengeschichte

Firmeninhaber Lars Kirchner startete 1991 als Elektroinstallateur und gehört zu den deutschen Pionieren der Solarbranche. Mitte Mai 2011 feierten über 7.000 Besucher das 20jährige Firmenbestehen in Alheim-Heinebach, Hessen. Im Rahmen eines großen Festwochenendes fanden auch die Pro Region Energietage 2011 am Hauptsitz der Kirchner Solar Group statt.

Quelle: Kirchner Solar Group GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren