Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

KYOCERA installiert Solaranlagen an mehr als 1.200 japanischen Schulen

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 04. Februar 2011

(0 Stimmen)

Kyoto/Neuss, 04. Februar 2011, Der japanische Technologiekonzern Kyocera, führender Hersteller im Bereich Photovoltaik, installierte in Japan Solaranlagen an mehr als 1.200 Schulen. Damit nimmt Kyocera den ersten Platz unter den Lieferanten im heimischen Markt ein. Die Nutzung von Solarenergie an japanischen Schulen ist in den vergangenen Jahren durch die Regierungsinitiative "School New Deal" stark gestiegen.

Als Teil einer 2009 eingeleiteten Maßnahme gegen die Wirtschaftskrise setzt sich die Initiative "School New Deal" für die grundlegende Neugestaltung von Bildungseinrichtungen ein, die dem 21. Jahrhundert entsprechen sollen. Die Initiative plant insbesondere die umgehende Etablierung höherer Standards für erdbebensicheres Bauen und die Nutzung der Solarstromerzeugung.

Seit dem Beginn der "School New Deal"-Initiative ist die Zahl der von Kyocera belieferten Schulen enorm gestiegen. Heute nutzen mehr als 1.200 Schulen im Land die Sonnenenergie mithilfe von Kyocera-Modulen. In Japan hat das Unternehmen mit mehr als 40 Prozent den höchsten Anteil im Marktsegment der Schul-Installationen. Für Kyocera ist dieser Marktanteil ein direktes Resultat der Unternehmensreputation. Die Lieferung äußerst zuverlässiger Produkte gepaart mit dem Angebot Engineering-Dienstleistungen durchzuführen, führt zu einer besonders schnellen Umsetzung von Installationen.

Das japanische Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie setzte im April 2009 das Ziel, die Anzahl der staatlichen Grund-, Mittel- und Oberschulen mit Solaranlagen auf 12.000 zu erhöhen. Die Nutzung von Solarenergie an Schulen ist Teil eines größeren Wachstumstrends auf dem japanischen Solarenergiemarkt, der von 2005 bis 2010 um das etwa 3,6-fache* angestiegen ist.

Solarstromanlagen für Schulgebäude erfordern wegen der unterschiedlichsten Bedingungen vor Ort üblicherweise eine Vielzahl von Systemen zur Leistungsoptimierung. Aufgrund der Erfahrung, die das Unternehmen in den vergangenen 35 Jahren im Bereich der Solarenergie gesammelt hat, können dafür die erforderlichen Design- und Installationstechnologien angeboten werden. Kyocera wird sich auch zukünftig für die Umsetzung sauberer Energielösungen an Schulen engagieren.

* Basierend auf Daten der Japan Photovoltaic Energy Association (JPEA)

Quelle: KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren