Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Leitfähige Verbindungen für Dünnschichtmodule mit Klebstoffen von Henkel

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 25. September 2009

(0 Stimmen)

Auf der stattfindenden Industriemesse in Hamburg, die neben der EU PVSEC läuft, präsentiert Henkel sein umfangreiches Portfolio an Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik-Industrie, beispielsweise die elektrisch leitfähigen Klebstoffe aus dem Portfolio der Henkel-Marke Emerson & Cuming™.

Ob in der Produktion von kristallinen oder Dünnschicht-Modulen, die elektrisch leitfähigen Klebstoffe von Henkel sind maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Solar-Industrie. Das Portfolio der Henkel-Marke Emerson & Cuming bietet Lösungen für einen Langzeitbeständigen, stabilen elektrischen Kontakt auch bei Verbindungen mit Nicht-Edelmetallen.

Bei der Fertigung von Dünnschichtmodulen sind Materialien gefordert, die einen hohen Durchsatz ermöglichen, ohne dass sie hohen Temperaturen ausgesetzt werden müssen. Henkel hat für derartige Anwendungen die perfekte Lösung entwickelt: ECCOBOND™ CA 3556 HF. Der innovative Klebstoff eignet sich ideal für Produktionsprozesse mit hoher Durchsatzgeschwindigkeit zur Freude sinkender Gesamtkosten.

Er erzeugt eine flexible elektrisch leitfähige Verbindung von hoher Schälfestigkeit und einer dauerhaften Zuverlässigkeit beim Übergangswiderstand. ECCOBOND™ CA 3556 HF wird als einkomponentiges Produkt ausgeliefert, so dass der Mischvorgang entfällt – ein deutlicher Vorteil beim Handling, der nebenbei nicht unwesentlich zur Abfallvermeidung beiträgt. Und, nicht zu vergessen, der Henkel-Klebstoff bietet einen weiteren Vorteil: Er ist vollständig RoHS-konform.

Elektrisch leitfähige Klebstoffe von Emerson & Cuming™ bieten eine moderne Alternative zu traditionellen Produktions-Verfahren in der Photovoltaik-Industrie. Kristalline Solarmodule beispielsweise sind bislang gefertigt worden, indem man vorgelötete Streifen an ihrer Rückseite befestigt hat. Bei den kristallinen Zellen ist derzeit ein Trend zu beobachten: Sie werden dünner und gleichzeitig größer. Dies wirft in zunehmendem Maße Probleme in Punkto Qualität und Zuverlässigkeit auf. Henkel antwortet auf diese Herausforderung mit einem ausgefeilten Portfolio von elektrisch leitfähigen Klebstoffen, die der Photovoltaik-Industrie dabei helfen, mit den neusten Entwicklungen Schritt zu halten.

Henkel AG & Co. KGaA

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren