Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Marwitz zur geplanten CO2-Endlagerstättensuche: Wehret den Anfängen!

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 17. März 2010

(0 Stimmen)

Berlin, 17. März 2010 - Der CDU-Bundestagsabgeordnete, Kreisvorsitzende und Landwirt in Märkisch-Oderland Hans-Georg von der Marwitz ist empört über die Genehmigung des brandenburgischen Landesamtes für Bergbau, Energie und Rohstoffe (LBGR), bei Neutrebbin nach Endlagerstätten für CO2 zu suchen. Trotz massiver Proteste der Bevölkerung hatte das LBGR dem Energiekonzern Vattenfall die Erkundung poröser salzwasserführender Bodenschichten auf einer Fläche von 353 km2 erlaubt.

„Hier sollen Fakten und Tatsachen gegen den Willen der Bevölkerung geschaffen werden. Wir werden das nicht hinnehmen“, wandte sich der Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz (CDU) mit aller Entschiedenheit gegen die von der rot-roten Landesregierung unterstützten Pläne. Das CCS Gesetz, das die Suche nach Endlagerformationen regeln soll, steht noch aus. „Weil dies so ist, wurde eine Erkundung nach dem Bodenschatz Sole beantragt, ohne dass dessen Abbau tatsächlich beabsichtigt ist“, erklärt Marwitz.

„Jedem muss aber klar sein, dass die Genehmigung zur geologischen Bodenuntersuchung letztlich der Erschließung von CO2-Lagerstätten dienen soll. Dem werden die Menschen in der Region nicht tatenlos zusehen.“ Der CDU-Kreisverband Märkisch-Oderland und die Junge Union hatten bereits im Sommer 2009 eindeutig Stellung gegen die CO2-Verpressung in der Region bezogen.

„Wer CO2 kilometertief im Boden versenken will, gefährdet das zerbrechliche Gleichgewicht des Ökosystems, das sich im Oderbruch über Jahrhunderte entwickelt hat“, beschreibt Marwitz die Risiken der CCS-Technologie. Auch die Stigmatisierung dieser einzigartigen Kulturlandschaft zum Endlager von Industrieabfällen bringt Marwitz auf die Barrikaden. Er werde in Zukunft weiterhin alles daran setzen, Gefährdungen für Mensch und Umwelt abzuwenden und am Freitag, den 19. März, um 17.00 Uhr, an der Demonstration gegen das Vattenfall-Vorhaben auf dem Friedensplatz in Neutrebbin teilnehmen.

Quelle: MdB Hans-Georg von der Marwitz

Kategorien: Politik Tags: CCS | CO2 | Endlager | Neutrebbin | Politik | Verpressung

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren