Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Masdar PV verringert ihren ökologischen Fußabdruck

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 01. Dezember 2009

(0 Stimmen)

Dr. Rainer Gegenwart

Ichtershausen, 1. Dezember 2009 - Den Klimaschutz durch den Einsatz ihrer Hightech-Dünnschicht-Photovoltaikmodule voranzutreiben und so die Emission von Treibhausgasen zu reduzieren, ist eines der Hauptziele von Masdar PV. Aus diesem Grunde hat die Gesellschaft beschlossen, eine neue Methode zur Reinigung der Produktionskammern einzuführen, die von ihrem Geschäftspartner The Linde Group entwickelt wurde.

„Um unsere großflächigen Dünnschicht-Solarmodule zu produzieren, wird die Glas-Beschichtung in der so genannten Plasma-CVD-Anlage vorgenommen. Dort werden alle Lagen amorphes Silizium erzeugt, in dem verschiedene Gasarten aufgebracht werden. Sie ergeben den Absorptionsfilm des Solarmoduls. Nach jedem Beschichtungsprozess müssen die Kammern dieses CVD-Tools gereinigt werden, um die hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten“, erläutert Dr. Rainer Gegenwart, CEO von Masdar PV.

Für gewöhnlich wird das Treibhausgas Stickstoff-Trifluorid für diesen Zweck eingesetzt, das – falls es unbeabsichtigt in die Atmosphäre gelangt – wesentlich gefährlicher als herkömmliches CO2 ist. Linde und Masdar PV stellen durch die neue Vor-Ort Erzeugung von Fluor (F2) eine Lösung zur Vermeidung der globalen Erderwärmung zur Verfügung. Zudem wird durch den Einsatz dieser Reinigungsmethode weniger Energie in der Produktion benötigt, wodurch sich die Amortisation der Solarmodule verbessert. Daraus ergibt sich ein weiterer Wettbewerbsvorteil für die Dünnschicht-Module von Masdar PV, insbesondere im Vergleich zu kristallinen Solarzellen.

„Fluor beseitigt das Risiko unverminderter FKW-Emissionen, minimiert die Ausfallzeiten bei der Säuberung der Kammern und verbessert den Modul-Durchsatz. Dadurch vereinen sich ökologische Verantwortung und Profitausrichtung zu einer einzigartigen Win-Win-Situation für Masdar PV”, sagt Ian Travis, Manager des Linde Fluor-On-Site-Geschäfts. „Mit Einführung der neuen Technologie zur Prozesskammerreinigung von Linde zählen wir zu den Pionieren der Photovoltaik-Modulbranche. In Verbindung mit dem derzeit besten Kosten-Nutzen-Verhältnis am Markt, setzen wir mit unseren innovativen Dünnschicht-Solarmodulen einen weiteren Meilenstein im Umweltschutz. Wir sind bereit, etwas zu bewegen“, fügt Dr. Rainer Gegenwart hinzu.

Quelle: Masdar PV

Kommentare 

 
0 #1 Tweets die Masdar PV verringert ihren ökologischen Fußabdruck erwähnt -- Topsy.com 2009-12-02 14:23
[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Toms Solar News, Michael Ziegler erwähnt. Michael Ziegler sagte: Masdar PV verringert ihren ökologischen Fußabdruck http://bit.ly/6xEru9 [...]
Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren