Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Messe Bozen mit neuer Fachmesse für nachhaltige Klima-Mobilität

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 20. Januar 2011

(0 Stimmen)

Bozen, 20. Januar 2011, Südtirol ist die Vorreiter-Region Italiens im Bereich der Nachhaltigkeit. Ganz nach dem Motto "alle guten Dinge sind drei", reiht sich zu den Fachmessen "Klimahouse" und "Klimaenergy" 2011 die neue Fachmesse für die nachhaltige Mobilität "Klimamobility" in den Messekalender der Messe Bozen ein. Sie findet vom 22. bis 24. September 2011 zeitgleich mit der Fachmesse für erneuerbare Energien zur gewerblichen und öffentlichen Nutzung "Klimaenergy" statt.

Am Thema umweltfreundliche Mobilität kommen weder Unternehmen noch die öffentlichen Hand mehr vorbei. Hohe Treibstoffpreise, die Notwendigkeit den CO2-Ausstoß zu senken, Fahrverbote in den Innenstädten und ein allgemein erhöhtes Umweltbewusstsein in der Gesellschaft stellen das Fuhrpark- und Reisemanagement vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund wird die internationale Fachmesse für erneuerbare Energien zur gewerblichen und öffentlichen Nutzung "Klimaenergy" in Bozen im September 2011 von der Fachmesse für nachhaltige Mobilität "Klimamobility" begleitet.

Südtirol ist die Drehscheibe des Handels zwischen Nord und Süd. Der Messestandort Bozen ist aufgrund der Zweisprachigkeit und der überschaubaren Größe der ideale Standort für Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, um Fuß auf den italienischen Markt zu setzen, da Südtirol im Energiebereich eine Vorreiterrolle im Stiefelstaat einnimmt und ganz Italien in Sachen Nachhaltigkeit nach Bozen blickt.

"Der grünen Mobilität gehört die Zukunft und genau in diesen Bereich wollen wir verstärkt investieren, damit wir die Umweltbelastung im Straßenverkehr verringern und weil Elektromotoren sehr wohl leistungsfähig sein können", sagt Dr. Thomas Widmann, Südtirols Landesrat für Mobilität und Wirtschaft, der auch für das Messewesen in Südtirol zuständig ist.

"Die Zukunft der Fahrzeuge im Privatgebrauch und im öffentlichen Nahverkehr soll elektrisch sein und auf diese E-Mobilität verknüpft mit erneuerbaren Energien - ein Bereich, in dem Südtirol jetzt schon die Nase vorne hat - bauen wir. Es laufen bereits mehrere Initiativen mit nachhaltigen elektrischen Mobilitätslösungen im Stadtverkehr, die nach und nach ausgedehnt werden sollen. Gleichzeitig wollen wir auch die Freizeitmobilität u.a. Elektro-Fahrräder entlang der Bahnstrecken einbinden", betont Thomas Widmann und fügt hinzu: "So gesehen fahren wir mit der Austragung der neuen Fachmesse Klimamobilty im Rahmen der Fachmesse für erneuerbare Energien zur gewerblichen und öffentlichen Nutzung, Klimaenergy, in Bozen genau in die richtige Richtung: Besuchern werden Anwendungsmöglichkeiten der noch jungen umweltfreundliche Elektromobilität aufgezeigt. Und von der neuen Plattform könnten für die weitere Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Südtirol, in dem man auf zukunftsträchtige Branchen wie erneuerbare Energien und E-Mobilität setzt, und für eine saubere Zukunft mit E-Fahrzeugen weitere wichtige Impulse ausgehen".

Während die "Fachmesse "Klimahouse" das Thema Energieeffizienz im Gebäudebereich behandelt, widmet sich "Klimaenergy" allen Bereichen der erneuerbaren Energien zur gewerblichen und öffentlichen Nutzung und richtet sich an Unternehmer aus Energieintensiven Wirtschaftszweigen wie Industrie, Hotellerie und Handwerk und an Vertreter der öffentlichen Hand. Durch die Ergänzung des Ausstellungsbereichs mit dem Thema nachhaltige Mobilität ergibt sich für die neue Doppelfachmesse eine perfekte Synergie sowohl auf der Aussteller- als auch auf der Besucherseite.

Der Bogen der auf der "Klimamobility" präsentierten Produkte und Informationen spannt sich von Elektro-, Hybrid- und Wasserstofffahrzeugen über Akkubatterien, Auflade- und Antriebssysteme bis hin zu erfolgreichen Projekten umweltfreundlicher Mobilität. Die Fachmesse richtet sich an Funktionäre in Mobilitätsämtern, Fachhändler von Fahrzeugen mit nachhaltigem Antrieb, Fahrrad- und Autoverleihe, Reiseunternehmen und Unternehmen mit einem großen Fuhrpark oder hohen Treibstoffkosten. Begleitet wird die Produktschau der "Klimamobility" von einem Fachkongress, bei dem es in erster Linie um die Energieversorgung von Fahrzeugen mit nachhaltigem Antrieb geht, aber auch um weitere Themen rund um die umweltfreundliche Mobilität.

"Mit der Kombination dieser beiden Fachmessen wollen wir eine 360°-Plattform im Bereich der erneuerbaren Energien schaffen, um einerseits Unternehmer, Funktionäre der öffentlichen Hand, Finanzdienstleister und Vertreter der Forschung zusammenzuführen und andererseits die Sensibilisierung im Bereich der umweltfreundlichen Mobilität weiter voranzutreiben", sagt Messedirektor Reinhold Marsoner.

Quelle: FIERA BOLZANO SPA - MESSE BOZEN AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren