Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Neue Unternehmensanleihe der Solar Millennium AG

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Montag, 07. März 2011

(1 Stimme)

Erlangen, 07. März 2011, Die Solar Millennium AG (ISIN DE0007218406) begibt ab dem 07.März 2011 eine Unternehmensanleihe in Höhe von 100 Millionen Euro. Bei einem attraktiven Festzins von 6,0% p.a. und einer Laufzeit von fünf Jahren mit jährlicher Zinszahlung können Privatanleger mit der Zeichnung dieser Anleihe zum Ausbau sauberer Energieerzeugung beitragen. Eine Zeichnung der Anleihe ist bereits ab einem Betrag von 1.000.- Euro möglich. Wie die letzte begebene Anleihe soll auch diese Anleihe durch eine Bank in den Freiverkehr aufgenommen und somit nach Vollplatzierung handelbar gemacht werden.

Solar Millennium AG

Oliver Blamberger, Finanzvorstand der Solar Millennium AG, erläutert: „Unternehmensanleihen sind ein bewährtes Instrument zur Unternehmensfinanzierung, mit dem Solar Millennium bislang sehr positive Erfahrungen gemacht hat. Von der Zeichnungsabwicklung über die Verwaltung und die pünktliche jährliche Zinszahlung bis hin zur vollständigen Rückzahlung hat die Solar Millennium Gruppe in den vergangenen Jahren ihre Kompetenz unter Beweis gestellt. Tausende von Anlegern schätzen uns als Partner für ihre nachhaltige Geldanlage.“

Der größte Teil des Emissionserlöses der neuen Anleihe soll zur Vor- und Zwischenfinanzierung solarthermischer Großkraftwerke verwendet werden – vorrangig für die von der Solar Millennium Gruppe im Südwesten der USA entwickelten Projekte. Bis zum Finanzierungsabschluss müssen dabei verschiedene Projektkosten und die Kapitalausstattung der Projektgesellschaften vorfinanziert werden. Dies sind beispielsweise Kosten im Rahmen der Genehmigungsprozesse und der Projektentwicklungstätigkeiten. Mit dem Finanzierungsabschluss werden die eingesetzten Mittel wieder frei und können insbesondere für die Zwischenfinanzierung der Eigenkapitalanteile bis zur Fertigstellung der Kraftwerke eingesetzt werden. Mit Fertigstellung und Inbetriebnahme der Kraftwerke nach 2,5-3 Jahren Bauzeit ist ein Großteil dieser Gelder wieder verfügbar.

Daneben soll ein Teil des Emissionserlöses in den Ausbau der Solar Millennium Gruppe in den USA fließen, wo die Projektpipeline gut gefüllt ist. Die Solar Millennium Gruppe entwickelt in den südwestlichen Bundesstaaten mehrere Großprojekte gleichzeitig, darunter im kalifornischen Blythe den größten Solarstandort der Welt. Der Kraftwerkskomplex mit vier Anlagen wird nach Fertigstellung eine Leistung von insgesamt 1000 Megawatt haben. An zwei weiteren Standorten in Nevada und Kalifornien sollen jeweils 500 Megawatt entstehen. Damit die damit verbundenen komplexen Aufgabenstellungen bewältigt werden können, steht vor allem der Personalaufbau im Vordergrund.

Ein weiterer Teil der Anleihegelder soll zur Intensivierung der weltweiten Projektentwicklung eingesetzt werden. Die Marktaufbereitung und die Entwicklung konkreter Projekte erfordert Investitionen wie z.B. Machbarkeitsstudien, Meteodatenmessungen, Standortanalysen, Landsicherung, Beratung, Umweltstudien und Avalstellungen. Bei einem Einstieg von Partnern in die jeweiligen fertig entwickelten Projekte werden diese Kosten üblicherweise vergütet.

Die Anleihe kann gezeichnet werden, bis das Volumen vollständig platziert ist, längstens jedoch bis zum 06. März 2012. Mit dem Vertrieb der Anleihe wurde die Tochtergesellschaft Solar Millennium Invest AG beauftragt. Als Finanzdienstleistungsunternehmen unterliegt sie den Vorgaben der Gesetze über das Kreditwesen (KWG) und über den Wertpapierhandel (WpHG) sowie entsprechenden Melde- und Prüfungspflichten. Sie wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizenziert und ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW).

Quelle: Solar Millennium AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren