Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Neues Tarifdekret für Solarstrom in Frankreich

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 20. Januar 2010

(0 Stimmen)

Paris/Freiburg/Berlin, 20. Januar 2010 - Das von der französischen  Solarbranche seit Monaten erwartete Dekret zur Neuregelung der Vergütung  für Solarstrom vom 12. Januar wurde am 14. Januar veröffentlicht und gilt  für Solaranlagen, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Betrieb waren.

Das neue Dekret unterscheidet zwischen gebäudeintegrierten Anlagen  (intégration au bâti), Anlagen mit vereinfachter Gebäudeintegration  (intégration simplifiée au bâti) und sonstigen Anlagen. Die bisherige  Tarifregelung sah eine Grundvergütung sowie eine Prämie für Gebäudeintegration (prime  à l?intégration de bâtiment) vor.

Ob die im Dekret genannten Anforderungen für Gebäudeintegration oder vereinfachte Gebäudeintegration erfüllt sind, ist im Einzelfall zu prüfen und durch eine Konformitätserklärung des Herstellers nachzuweisen.

"Das neue Dekret wirft noch zahlreiche Fragen auf, insbesondere zu den Anforderungen der vereinfachten Gebäudeintegration, deren praktischer Anwendungsbereich nun sehr begrenzt sein dürfte. Ausgeräumt ist aber die Unsicherheit zur Tarifhöhe. Damit ist für neue Projekte nun wieder mehr Planungssicherheit für Projektentwickler gewährleistet", erläutert Olivier Fazio, Avocat bei Sterr-Kölln & Partner in Paris. Ein am 16. Januar veröffentlichtes Berichtigungsdekret präzisiert bereits Angaben zum Tarif und zur Gebäudeintegration von Fassadenelementen.

Vergütungshöhe bei Gebäudeintegration

Die Vergütung für gebäudeintegrierte Anlagen beträgt 58 Eurocent je kWh wenn das Gebäude zu Wohnzwecken, als Bildungseinrichtungen oder im Gesundheitswesen genutzt wird. Bei anderen Gebäuden wie z.B. Supermärkten oder Fabrikhallen beträgt die Vergütung 50 Eurocent je kWh. Bei vereinfachter Gebäudeintegration beträgt die Vergütung 0,42 Eurocent je kWh.

Vergütungshöhe für Freilandanlagen

Für Freiflächenanlagen in den französischen Überseegebieten und Korsika beträgt die Vergütung 40 Eurocent je kWh. Die Vergütung für das Festland variiert je nach Standort-Departement zwischen 31,4 (z.B. Department Herault) und 37,68 Eurocent je kWh (z.B. Departement Somme). Damit soll die regional unterschiedliche Sonneneinstrahlung kompensiert werden. Freiflächenanlagen auf dem Festland mit einer Nennleistung von bis zu 250 kWh erhalten unabhängig vom Departement eine Vergütung von 31,4 Eurocent je kWh.

Wird der Antrag auf Netzanschluss bis zum 31.12.2011 gestellt, erfolgt keine Degression der anfänglichen Vergütung. Bei Antragsstellung ab dem Jahr 2012 erfolgt eine jährliche Degression der Anfangsvergütung in Höhe von 10%. Sämtliche Vergütungen werden über die Tariflaufzeit von 20 Jahren jährlich an die Preis- und Lohnentwicklung angepasst.

Jährliche Deckelung

Die genannten Vergütungen sind auf 1.500 Sonnenstunden p.a. für das Festland und auf 1.800 Sonnenstunden für die französischen Überseegebiete gedeckelt. Für nachgeführte Solaranlagen beträgt die Deckelung 2.200 Stunden für das Festland und 2.600 Stunden für die Überseegebiete. Darüber hinaus produzierter Solarstrom wird mit 5 Eurocent je kWh vergütet. Die Deckelung gilt nicht für solarthermische Anlagen.

Quelle: Sterr-Kölln & Partner

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren