Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Phoenix Solar Singapur unterzeichnet Vertrag über zwei Solarparks in Thailand

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 14. Juni 2011

(0 Stimmen)

Sulzemoos 14. Juni 2011, Phoenix Solar Pte Ltd, Singapur, eine Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im TecDAX notiertes, international führendes Photovoltaik-Systemhaus, hat mit der thailändischen Solarta Co Ltd einen Vertrag über zwei Photovoltaikkraftwerke in Thailand unterzeichnet. Die beiden Kraftwerke haben eine Spitzenleistung von 9,7 und 6,2 Megawatt und befinden sich rund zwei Autostunden nordwestlich von Bangkok.

Phoenix Solar AG

Phoenix Solar Singapur wird bei diesem Großprojekt eng mit dem thailändischen Unternehmen Process Engineering Services Co Ltd (PESCO) zusammenarbeiten. Phoenix Solar ist für die Planung der beiden Anlagen verantwortlich und liefert Solarmodule, Wechselrichter und Kabel, PESCO wird vor Ort die Bautätigkeiten ausführen. Der Baubeginn der beiden Solarparks Sai Yai und Sai Thong ist bereits im Juni erfolgt: Bis zum Jahresende sollen diese an das Stromnetz des örtlichen Energieversorgers Provincial Electricity Authority (PEA) angeschlossen sein.

Die jährliche Einstrahlung beträgt an den beiden Standorten rund 1.850 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Mehr als 67.000 Solarmodule von SCHOTT Solar und Wechselrichter von SMA lassen einen Stromertrag von über 25.000 Megawattstunden pro Jahr erwarten. Damit können rund 10.000 thailändische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden.

Der Auftraggeber Solarta Co Ltd ist ein Joint Venture zwischen Yanhee Solar Power Co Ltd und Ratchaburi Electricity Generating Holding PLC, einem unabhängigen Stromproduzenten.

Seit 2006 gibt es in Thailand ein Vergütungssystem für erneuerbare Energien, das aus einer Basisvergütung und einem Zuschlag besteht. Für diese beiden Projekte wird der Solarstrom während der ersten zehn Jahre mit umgerechnet rund 25 Euro-Cent pro eingespeiste Kilowattstunde vergütet, ab dem elften Jahr zum jeweils gültigen Stromerzeugertarif, der zum heutigen Zeitpunkt ca. sieben Euro-Cent beträgt.

Dr. Supot Sumritvanitcha, Geschäftsführer der Yanhee Solar Power Co Ltd sagt: „Wir haben uns auf Grund ihres ausgezeichneten Rufes für Phoenix Solar und PESCO entschieden. Sie überzeugen sowohl bei der Produkt- als auch bei der Bauqualität und stehen für fristgerechte Fertigstellung. Das führt zur optimalen Kombination aus deutschem Ingenieurwesen und deutscher Technologie mit lokalem Bau- und Management Know-how.

„Wir freuen uns sehr über dieses strategisch bedeutende Projekt in Thailand. Wir wollen uns im Projektgeschäft stärker auf die Region Asien, Mittlerer Osten und USA konzentrieren. Nach unserem ersten Megawattprojekt in Saudi Arabien sind die beiden thailändischen Projekte dafür ein weiterer wichtiger Meilenstein“, so Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender der Phoenix Solar AG.

Quelle: Phoenix Solar AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren