Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Photovoltaik: Datenlogger einfach anschließen - Solar-Log mit Easy Installation

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 05. Mai 2011

(0 Stimmen)

Binsdorf, 05. Mai 2011, Die Zeiten, als die Anbindung des Photovoltaik-Monitoring-Gerätes meterlange Kabel und eine zeitaufwändige Konfiguration vor Ort erforderte,  sind vorbei. Die Monitoring-Profis des Datenlogger-Herstellers Solare Datensysteme aus dem schwäbischen Binsdorf bieten ihre Solar-Log™ Geräte jetzt nicht nur mit einer WLAN-Ausstattung oder in der gehobenen Klasse auch mit einem integrierten Mobilfunk-Datenmodem an. Den Entwicklern ist es mit der neuesten Firmware-Version auch gelungen, die Installation und Konfiguration sowie die Anbindung an das Datennetz ganz wesentlich zu vereinfachen. „Unser Ziel war es, den Solarteuren vor Ort die Arbeit zu erleichtern und mögliche Fehlerquellen durch falsche Dateneingaben von vornherein zu vermeiden“, erläutert Technik-Geschäftsführer Jörg Karwath.

Automatisierte Konfiguration für Datenlogger

„Easy Installation“ nennt Solare Datensysteme die neuartige Funktion, die vor allem bei kleineren und mittleren Hausanlagen mit bis zu fünf Wechselrichtern zum Einsatz kommen soll. Wenn alle Kabel zu den Wechselrichtern und zum Datennetz richtig angeschlossen sind, analysiert das auf dem Solar-Log™ vorinstallierte Programm beim ersten Einschalten automatisch die angeschlossenen Geräte und konfiguriert den Solar-Log™ entsprechend. Dies funktioniert mit allen gängigen Wechselrichtern, beispielsweise von Danfoss, Kaco, Kostal, SMA und vielen anderen. Ein LED-Signal zeigt den jeweiligen Stand der Installation an. Ein manuelles Eingreifen oder Konfigurieren durch den Installateur vor Ort ist nicht notwendig, aber möglich.

Doch damit nicht genug: Auch das Einbinden in das Datennetzwerk und damit an das Internet vollzieht Easy Installation vollständig selbsttätig. Einmal verbunden, registriert sich das Gerät auch automatisch im Solar-Log™ WEB, dem Internet-Portal zur Überwachung und Auswertung der erfassten Ertragsdaten von jedem internetfähigen Rechner aus. Die übrige Konfiguration und die individuelle Einbindung ins Solar-Log™ WEB erledigt der Solarteur bequem und schnell vom Büro aus. Dazu muss er lediglich die Seriennummer sowie den mit dem Solar-Log™ ausgelieferten Lizenzschlüssel (Easy Code) eingeben. Anschließend sendet das EasyInstall-Modul im Solar-Log™ WEB die FTP-Zugangsdaten automatisch an den Solar-Log™ Datenlogger – so einfach kann professionelles Monitoring sein.

WIFI und GPRS – kabellos ans Datennetz

Netzwerkkabel mit Anschluss an einen bereits vorhandenen  Router stellen heute üblicherweise die Verbindung zwischen Datenlogger und Internet her. Doch das oft zeitraubende und teure Verlegen lässt sich nun angesichts der vielfach in Haushalten und Betrieben ohnehin schon vorhandenen WLAN-Funkdatennetze vermeiden. Solare Datensysteme bietet ab sofort alle Solar-Log™ Datenlogger wahlweise auch mit WiFi-Modul an (WiFi=WLAN). Die im Gerät integrierte Antenne ist stark genug, um naheliegende WLAN-Netze zu empfangen. Bei schwachem Signal empfiehlt sich unter Umständen der Einsatz eines WLAN-Repeaters. Die Konfiguration erfolgt einfach über das Web-Interface oder beim Solar-Log1000 auch über das Touchscreen-Display. Weiteres Zubehör ist nicht notwendig.

Selbst für den Fall, dass kein WLAN-Netz in der Nähe ist oder die Entfernung zum Router selbst für Netzwerkkabel zu weit ist, etwa bei Photovoltaikanlagen auf Scheunendächern oder bei Freilandanlagen, bietet Solare Datensysteme jetzt die Möglichkeit, den Solar-Log™  einfach und sicher an das Datennetz anzuschließen. Statt mit dem bisher bekannten externen GPRS-Modem aus dem Zubehör-Katalog lässt sich der Solar-Log1000 und Solar-Log1000 PM nun ab Werk mit einem integrierten Mobilfunkmodem ordern. Vorteil: Das Modem und vor allen die SIM-Karte sind innerhalb des Gerätegehäuses geschützt und vor Diebstahl gesichert untergebracht. Darüber hinaus wird das Modem vom Solar-Log™ mit Strom versorgt, das zusätzliche Netzteil für das Modem entfällt, der Stromverbrauch sinkt. Zum Lieferumfang der neuen GPRS-Version des Solar-Log1000 gehört eine Magnetfußantenne mit zwei Meter langem Anschlusskabel. Alternativ lässt sich an dem ebenfalls vorhandenen Antennenanschluss-Adapter auch eine Außenantenne für optimalen Mobilfunk-Empfang anschließen.

Quelle: Solare Datensysteme

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren