Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Photovoltaik: Solar-Investitionen langfristig sichern

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 26. April 2012

(1 Stimme)

Bad Laasphe, 26. April 2012, Betreiber von Photovoltaik-Anlagen wollen zuverlässige Erträge. Die Wirklichkeit auf vielen Dächern zeigt inzwischen, dass dieses Ziel keineswegs selbstverständlich erreicht wird. Immer häufiger erweist sich die Befestigung als Knackpunkt, der zu Anlagenmängeln und damit zu Verlusten führt. Wie sich Solaranlagen dauerhaft und damit investitionssicher montieren lassen, zeigt das Bad Laaspher Unternehmen EJOT Baubefestigungen auf der Intersolar Europe 2012 in Halle C2, Stand C2.340, mit der neuen Schraubenfamilie EJOFAST® JF3, seinem bauaufsichtlich zugelassenen Solarbefestiger sowie dem sicheren Befestigungssystem für Flachdachkonstruktionen.

Photovoltaik-Anlagen müssen zuverlässig sein und dauerhafte Sicherheit gegen äußere Einflüsse und Bewitterung bieten. Allerdings herrscht mangels übergreifender und einheitlicher Vorschriften bei der Montage von PV-Anlagen mitunter ein willkürliches Vorgehen auf den Dächern - zum Nachteil von Qualität und Sicherheit. Sobald das Dach die tatsächlich auftretenden Lasten nicht mit Sicherheitsreserven aufnehmen kann, kann sich das gewählte Befestigungssystem früher oder später als schwächstes Glied in der Kette erweisen. Um dies zu verhindern, hat EJOT mehrere Produkte entwickelt, die Solaranlagen dauerhaft und sicher mit der Unterkonstruktion verbinden.

Schnell, spanlos und sicher: neue Schraubenfamilie EJOFAST® JF3

Bei der sicheren und langlebigen Verbindung von Solaranlagen mit der Dachkonstruktion spielt insbesondere die Qualität der Verschraubung eine zentrale Rolle. EJOT hat vor diesem Hintergrund speziell für Dünnblechanwendungen die Schraubenfamilie EJOFAST® JF3 entwickelt, die sich schnell, spanlos und sicher verarbeiten lässt. Das innovative Konzept der Zweistahlschrauben ist eine speziell für den Solarbereich ausgerichtete Weiterentwicklung von Schrauben, die sich im Längsstoßbereich bei Bauanwendungen bewährt haben.

Die Spitze der EJOFAST® JF3 hat eine neuartige Geometrie und funktioniert ohne die klassische Bohrschneide. So werden die zu verschraubenden Bleche nicht gebohrt, sondern verdrängt. Der tragende Teil besteht aus Edelstahl und ermöglicht das nahezu spanlose Verbinden zweier Bleche. Typische Anwendung bei Solaranlagen ist die Installation von Anbauteilen aus Aluminium, Edelstahl oder verzinktem Stahlblech auf dünnwandigen Unterkonstruktionen. Die Monteure arbeiten effizienter, da Reinigungsarbeiten zur Spanbeseitigung in der Deckschale entfallen. Begünstigt durch die spitze Geometrie lassen sich die Schrauben punktgenau auf der Oberfläche ansetzen. Ein Taumeln der Schraube während des Bohrprozesses und das damit verbundene Zerkratzen der Oberfläche bleiben aus.

Solarbefestiger bauaufsichtlich zugelassen

Mit dem Solarbefestiger hat EJOT ein Befestigungselement speziell für PV-Montagegestelle entwickelt. Der Solarbefestiger ist das erste vom deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) bauaufsichtlich zugelassene Verbindungselement aus Edelstahl, mit dem PV-Anlagen auf Stahltrapezprofil- und Sandwichelementdächern montiert werden können. Zudem eignet sich der Solarbefestiger für den Einsatz auf Faserzementwellprofildächern.

Der Solarbefestiger wird direkt in Sparren oder Binder der Unterkonstruktion verschraubt. Längenausdehnungen der Montagegestelle und Schneelasten können somit dauerhaft und sicher absorbiert werden. Die Dacheindeckung wird kaum belastet und die Anzahl der Dachdurchdringungen ist minimiert.    

Bei einem bereits existierenden Dach werden die vorhandenen Schrauben einfach durch Solarbefestiger ausgetauscht. Das Gewinde ist mit allen marktüblichen Schienensystemen kompatibel und bietet die Möglichkeit, Höhentoleranzen auszugleichen.

Mehrwert für Flachdächer

Flachdächer bieten enormes Potenzial für die Installation von Solaranlagen auf Industriedächern, benötigen aber angepasste Lösungen zur Lastverteilung. Um Flachdächer ohne Tragfähigkeitsreserven für Solaranlagen nutzen zu können, hat EJOT den Solarbefestiger FD entwickelt. Es sind keine Zusatzgewichte für die Standsicherheit gegenüber Windlasten erforderlich. Windlastkräfte werden direkt in den Obergurt der Trapezblech-Unterkonstruktion abgetragen, ohne die Statik zu beeinträchtigen.

Für Anforderungen an höchste Standsicherheit empfiehlt EJOT die Verwendung des Befestigungssystems für Flachdachkonstruktionen bestehend aus dem Solarbefestiger FD in Kombination mit der EJOT Flachdachstütze. Mit diesem System können sowohl Querlasten als auch Zuglasten sicher abgeleitet werden.

Die auf die jeweilige Unterkonstruktion abgestimmte Bodenplatte der Flachdachstütze wird auf der Tragschale unter dem Dämmmaterial befestigt. Ob Trapezprofil oder Beton-Konstruktion, die Befestigung wird immer mit den geeigneten Verbindungselementen durchgeführt. Das Dämmmaterial und die Folie werden durch eine solide Aufständerung bis zur Oberseite der Dämmung komplett entlastet. Das Wechselspiel zwischen Druck- und Zuglasten durch Gewicht und Witterungseinflüsse bleibt dadurch dauerhaft ohne Folgen.

Quelle: EJOT Baubefestigungen GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren