Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Photovoltaikstudie: Feuerwehren unzureichend beim Umgang mit Photovoltaikanlagen geschult

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 04. Mai 2011

(0 Stimmen)

Triefenstein, 04. Mai 2011 – Erschreckende 54,31 Prozent der Feuerwehrleute sind im Hinblick auf den Umgang mit installierten Photovoltaikanlagen auf brennenden Gebäuden weder ausreichend geschult noch ausreichend informiert. Dies ergab eine über das Onlinepanel Photovoltaikumfrage® durchgeführte Onlineumfrage ( http://www.photovoltaikumfrage.de/ ) mit dem Titel „Photovoltaikanlagen - Gefahr für Feuerwehrleute bei der Brandbekämpfung?“. An der Befragung haben insgesamt 2.134 Feuerwehrleute aus dem gesamten Bundesgebiet in einem Zeitraum von drei Monaten teilgenommen. Diese gliedern sich in Berufsfeuerwehren, Werkfeuerwehren und freiwilligen Feuerwehren.

Photovoltaikstudie

Oftmals ist für die Einsatzkräfte der Feuerwehren nicht sofort ersichtlich ob sich eine Solarstromanlage auf dem brennenden Gebäude befindet. Das kann für Feuerwehreinsatzkräfte lebensgefährlich werden, da hohe Spannungen von Solarstromanlagen ausgehen können. Dennoch leiten in diesem Fall über 72,07 Prozent der Feuerwehleute den normalen Löschvorgang ein. Nur 10,97 Prozent der Feuerwehren begutachten die Gebäude vor Beginn der Löscharbeiten von allen Seiten, da diese immer von einer vorhandenen Photovoltaikanlage ausgehen. Bei bereits über 800.000 installierten Solarstromanlagen in Deutschland wird die Wahrscheinlichkeit immer höher, dass Photovoltaikanlagen bei  Gebäudebränden involviert sind.

Feuerwehr-Einsatzkarte wenig hilfreich

Über 51,83 Prozent der Feuerwehren ist die vom Bundesverband Solarwirtschaft herausgegebene Feuerwehr-Einsatzkarte bekannt. Diese soll im Brandfall für Klarheit sorgen und enthält lt. Bundesverband die wichtigsten Eckpunkte und Hinweise zur Vorgehensweise im Fall eines Brandes mit einer Photovoltaikanlage. Jedoch befindet der größte Teil die Feuerwehr-Einsatzkarte als keinen nützlichen Leitfaden, da die Einsatzkarte keine konkreten Sicherheitsmaßnahmen für die Brandbekämpfung beinhaltet sowie auftretende Probleme bei der Brandbekämpfung vor Ort dadurch nicht gelöst werden können.

Hinweisschilder: Kennzeichnungspflicht von Solaranlagen

Von den Feuerwehrleuten sind 78,40 Prozent der Meinung, dass an Gebäuden mit einer Solarstromanlage zur Kennzeichnung unbedingt ein Brandschutzkennzeichen angebracht werden soll. Durch den sofort ersichtlichen Hinweis auf eine Solarstromanlage werden Feuerwehrleute bei einem möglichen Brand bereits im Vorfeld über eine Solaranlage informiert und können entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen. Brandschutzkennzeichen finden Betreiber von Photovoltaik-Anlagen unter http://www.photovoltaikstudie.de/shop/schilder-aufkleber/hinweisschild.php.

Feuerwehren fordern Feuerwehrschalter

Die Forderung nach Feuerwehrschaltern, um die Photovoltaikanlage im Brandfall spannungsfrei schalten zu können, wird immer lauter. Wie ein Teil der Feuerwehrleute angibt wäre einer der ersten Schritte bei einem Brand, bei dem eine PV-Anlage beteiligt ist, das Aufsuchen des Feuerwehrschalters. Nun sind die entsprechenden Verbände in der Pflicht die richtigen Vorschriften zu erlassen, um so die Sicherheit aller Beteiligten zu erhöhen.

Die neue Feuerwehrstudie von PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler
Die neue Feuerwehrstudie von PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler
 

Die Studie umfasst 21 Seiten und ist kostenfrei im Onlineshop von Photovoltaikstudie® erhältlich:

http://www.photovoltaikstudie.de/shop/marktstudien/studie-1009-feuerwehrstudie.php

Quelle: Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren