Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

PhotovoltaikZentrum: Neue Gehaltsstudie 2010/2011 - Verdient das die Solarbranche wirklich?

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 25. Mai 2011

(0 Stimmen)

Triefenstein, 25. Mai 2011, Was verdient die Solarbranche wirklich? Dieser Frage ist auch dieses Jahr wieder das PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler nachgegangen und präsentiert nun die neue Gehaltsstudie 2010/2011, in der über 3.890 Gehälter von Beschäftigten aus der Photovoltaikbranche zu diesem sensiblen Thema ausgewertet wurden. Die Daten gehen aus einer Online-Erhebung über das Panel Photovoltaikumfrage® ( http://www.photovoltaikumfrage.de/ ) hervor. Das Ziel der Onlinebefragung war es erneut, die durchschnittlichen Einkommen von Beschäftigten verschiedener Bereiche und Positionen aus der PV-Branche zu ermitteln.

Photovoltaikstudie

Zahlreiche Neuerungen gegenüber der Vorgängerstudie

Die Gehaltsstudie, die erstmals im letzten Jahr veröffentlicht wurde, weist nun zahlreiche Verbesserungen und Veränderungen auf. So wird beispielsweise verstärkt auf Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen eingegangen; auch der Gehaltsunterschied (Ost-West-Gefälle) zwischen alten und neuen Bundesländern wird ausführlicher dargestellt. Zum ersten Mal gibt es Angaben zur Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft  sowie zum Vorhandensein eines Betriebsrats. Die Struktur und der Aufbau sind übersichtlicher und lesefreundlicher gestaltet.

Kundenwünsche wurden realisiert

Daneben gibt es weitere Ergänzungen, basierend vor allem auf Feedback der Erwerber der Gehaltsstudie 2009/2010. Die Einkommen werden nicht mehr monatlich, sondern als Jahresgehälter angegeben. Zusätzlich werden Gehälter mit und ohne Führungspositionen analysiert. Die Gehälter nach Einsatzorten (Innendienst/Außendienst) werden mit variablem Entgeltbestandteil angegeben und es wurde auch erfasst ob Beschäftigte im Inland oder auch im Ausland tätig sind.

Ein kleiner Einblick in die Ergebnisse

Dass die Gehälter* von Beschäftigten aus der Solarbranche variable Anteile erhalten ist nichts Neues. Jedoch die Höhe des variablen Entgeltbestandteils und die beträgt lt. dieser Studie 12,61 % am Gesamtgehalt. Der Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. So bezogen Frauen im Zeitraum 2010-2011 ein Jahresgehalt von 31.400 €, Männer hingegen nahmen im Median 38.000 € ein, was einem Gehaltsunterschied von 6.600 € im Jahr bzw. 17,37 % entspricht (Vorjahr: 18,75 %). Die geringsten Einkommen nach Abteilungen erhalten Beschäftigte in den Bereichen Allgemeine Verwaltung (21.600 €), Versand (24.300 €) und Transport (25.200 €).  Die höchsten Gehälter erhalten Mitarbeiter der Abteilungen Forschung und Entwicklung (42.600 €) sowie im strategischen Management (64.200 €). Auch die Einkommensunterschiede zwischen Ost und West sind nach wie vor groß. Während Arbeitnehmer in den westlichen Bundesländern im Median 42.800 € verdienen, erhalten Beschäftigte in den östlichen Bundesländern einschließlich Berlin lediglich 35.900 € pro Jahr. Dies entspricht einer Differenz von 6.900 € oder 16,13 %.

Solarbranche: Die neue Gehaltsstudie 2010/2011 von PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler

Michael Ziegler, Geschäftsführer des PhotovoltaikZentrums und Autor dieser Studie: „Bei der Durchführung und Ausarbeitung der Umfrage wurde verstärkt auf die Wünsche unserer Kunden eingegangen. Auf einige Auswertungen haben wir verzichtet, andere Ergebnisse wiederum wurden ausführlicher dargestellt. Zusätzlich haben wir die Beschäftigten auch nach ihrer Vertragsart befragt (Unbefristet, Befristet, Leiharbeit etc.) was uns für das Auf und Ab in der Solarbranche als logisch erschien. Insgesamt kann angemerkt werden, dass die Studie deutlich an Professionalität und Qualität gewonnen hat. Auch dieses Jahr dient die Gehaltsstudie wieder als Hilfsmittel für Arbeitgeber und Personalverantwortliche bei der Gehaltsfindung.“

Die Studie umfasst 68 Seiten und ist im Onlineshop von Photovoltaikstudie® erhältlich:

http://www.photovoltaikstudie.de/shop/marktstudien/studie-1008-gehaltsstudie.php

Eine Leseprobe der Gehaltsstudie 2010/2011 steht ebenfalls im Onlineshop kostenfrei zum Download zur Verfügung.

* Bei den Gehaltsangaben handelt es sich um Jahres-Bruttolöhne (Median) ohne Zusatzleistungen und variable Entgeltbestandteile.

Quelle: PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren