Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Q-Cells SE legt positive vorlöufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2010 vor

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 22. Februar 2011

(0 Stimmen)

Bitterfeld-Wolfen, 22. Februar 2011, Die Q-Cells SE eines der weltweit führenden Photovoltaik-Unternehmen, hat ihren Umsatz für das Jahr 2010 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 70 % auf insgesamt 1,35 Mrd. Euro gesteigert (2009: 790,4 Mio. Euro). Der Umsatz im vierten Quartal 2010 hat mit insgesamt 387 Mio. Euro den Wert des  Vorjahresquartals um 54 % übertroffen und lag damit fast auf dem Niveau des sehr starken dritten Quartals 2010.

Mit einem operativen Ergebnis (EBIT) von insgesamt 82,3 Mio. Euro hat Q-Cells die Prognose für das Geschäftsjahr 2010 in Höhe von 75 bis 80 Mio. Euro leicht übertroffen (davon Q4 2010: 27,7 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern (aus fortzuführenden Geschäftsbereichen) betrug für das Gesamtjahr 2010 insgesamt 90,9 Mio. Euro; inklusive des Ergebnisanteils aufgegebener Geschäftsbereiche beläuft sich das Jahresergebnis auf 18,9 Mio. Euro.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2010 hat Q-Cells zudem einen signifikanten Abbau des Net Working Capital, insbesondere im Systemgeschäft, erreicht. Zum Jahresende belief sich das Net Working Capital des Unternehmens auf rund 340 Mio. Euro, zum 30. September 2010 betrug diese Größe noch 646 Mio. Euro. Unter anderem dadurch sind die liquiden Mittel des Unternehmens im vierten Quartal um 22 % auf 474 Mio. Euro gestiegen, die Finanzverbindlichkeiten hingegen um mehr als ein Viertel auf rund 804 Mio. Euro gesunken. Im vierten Quartal 2010 hat sich die Nettoverschuldung von Q-Cells mit nunmehr 330 Mio. Euro mehr als halbiert. Die Nettoverschuldung im Verhältnis zu EBITDA reduzierte sich um 55 % auf 1,8 (Ende Q3 2010: 4,0). Die Eigenkapitalquote des Unternehmens stieg im Rahmen der erfolgreichen Refinanzierung im Herbst sowie aufgrund des positiven Geschäftsverlaufes auf insgesamt 41 % (Ende Q3 2010: 31 %).

"Q-Cells hat seine Verschuldung auf ein vertretbares Niveau gesenkt", sagte Marion Helmes, Finanzvorstand der Q-Cells SE. "Mit einer gesunden Bilanzstruktur sind wir solide aufgestellt, um vor uns liegende Herausforderungen zu meistern." Die positive Entwicklung der Geschäftszahlen im Jahr 2010 ging einher mit der erfolgreichen schrittweisen Umsetzung der strategischen Neuausrichtung.

Neue Geschäftsfelder "Solarmodule" und "C&I Systeme" stärken Ergebnis im 4. Quartal

In den positiven Zahlen schlägt sich vor allem der erfolgreiche Ausbau des Modulgeschäfts sowie des Systemgeschäfts für mittelgroße Dachanlagen/kleine Freiflächenanlagen (sog. Commercial & Industrial) nieder: Mit insgesamt 363 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2010 machten die neu aufgenommenen Geschäftsfelder 27 % des Jahresumsatzes aus und trugen insbesondere durch einen starken Absatz im vierten Quartal maßgeblich zum Unternehmensergebnis bei. Q-Cells hat den Ausbau beider Geschäftsfelder im Jahr 2010 mit Hochdruck vorangetrieben. Dabei setzt Q-Cells auf seine starke Marke und seine eigenen, qualitativ hochwertigen Solarzellen, die die Basis für die Solarmodule und Solarsysteme bilden.

Die Exportquote von insgesamt 67 % im vierten Quartal ist auf den erfolgreichen Ausbau des internationalen Vertriebs von Q-Cells zurückzuführen. Für das Gesamtjahr 2010 betrug die Exportquote von Q-Cells knapp über 50 %.

"Wie angekündigt haben wir im vierten Quartal 2010 erneut ein positives Ergebnis erreicht, obwohl die Einkaufspreise für Wafer und weitere Materialien in der Solarindustrie deutlich gestiegen sind", sagte Nedim Cen, Vorstandsvorsitzender der Q-Cells SE. "Unsere Zahlen belegen, dass wir mit der Erweiterung unseres Portfolios um margenstärkere Produkte und Systeme auf dem richtigen strategischen Weg sind. Diese Strategie werden wir konsequent weiter verfolgen, insbesondere da der Markt 2011 deutlich anspruchsvoller ist."

Q-Cells baut internationales Geschäft weiter aus 

Nachdem die Restrukturierung bereits im Sommer 2010 erfolgreich abgeschlossen wurde, hat Q-Cells im September 2010 durch frühzeitige Finanzierungsmaßnahmen seine mittelfristige Liquidität gesichert. Damit hat das Unternehmen Spielraum für die internationale Expansion geschaffen. Q-Cells hat sich im Jahr 2010 bereits den Marktzugang in 15 Ländern weltweit gesichert, die insgesamt über 80 % des Weltmarktvolumens für Photovoltaik ausmachen.

Neben dem fortlaufenden Ausbau des Vertriebs in den Kernmärkten Frankreich und Italien gelang der Einstieg in den nordamerikanischen Markt, wo Q-Cells bereits den Zuschlag für Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 120 Megawatt peak (MWp) erhalten hat. Zudem wurden im Jahr 2010 Länderbüros in Australien, Indien und Großbritannien gegründet.

Q-Cells produzierte im Jahr 2010 erstmals mehr als 1 GWp Solarzellen und Module. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Produktion um 84 % auf 1.014 MWp (ca. 940 MWp Solarzellen sowie 74 MWp CIGS-Dünnschichtmodule). Seine Produkitonskapazitäten hat das Unternehmen im Jahresverlauf auf insgesamt 1,3 GWp ausgebaut. In diesem Wert berücksichtigt sind sowohl die eigenen Zellproduktionslinien in Deutschland und Malaysia, als auch die deutsche Produktionslinie für Dünnschichtmodule. Darüber hinaus fertigte Q-Cells zusammen mit internationalen Partnern kristalline Solarmodule mit einer Kapazität von insgesamt 400 MWp. Die Produktionskapazitäten im Modulgeschäft wird Q-Cells 2011 weiter ausbauen. Dafür ist beispielsweise eine eigene Fertigungslinie für das Hochleistungs-Solarmodul Q.PEAK am Standort Thalheim geplant.

Dass die Solarmodule von Q-Cells schon heute technologisch führend sind, belegt ein im Jahresverlauf 2010 durchgeführter Test auf dem renommierten Testfeld Alice Springs, in Australien. Hier haben die Solarmodule von Q-Cells sogar unter extremen klimatischen Bedingungen überdurchschnittlich hohe Leistungserträge erzielt.

Die Erfolge bei der Umsetzung der neuen strategischen Ausrichtung und die daraus resultierenden Umsätze im Geschäftsjahr 2010 sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem internationalen Anbieter von Photovoltaik-Lösungen.

Quelle: Q-Cells SE

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren