Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

S.A.G. Solarstrom AG begibt Unternehmensanleihe zur Wachstumsbeschleunigung

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Montag, 22. November 2010

(0 Stimmen)

Freiburg, 22. November 2010, Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, herstellerunabhängiger Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bau und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen, begibt eine Unternehmensanleihe. Das „Solarstrom-Wertpapier“ ist mit einem festen Zinssatz von 6,25 % p.a. und einer Laufzeit von 5 Jahren ausgestattet. Das Volumen beträgt bis zu 50 Mio. €. Mit dem Erlös plant die Unternehmensgruppe ihre gut gefüllte Auftragspipeline für die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen in Europa schneller umzusetzen und gleichzeitig die Projektfinanzierungskosten zu reduzieren.

„Mit unserer Anleihe haben Anleger die Möglichkeit, in die Zukunftsbranche erneuerbare Energie zu investieren und eine attraktive Rendite zu erzielen“, so Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG. “Für uns ist sie eine Chance unser Wachstum nochmals zu beschleunigen.” Mit den Ergebnissen der ersten neun Monate 2010 hat die S.A.G.-Gruppe ihre Wachstumsziele eindrucksvoll untermauert. Das operative Ergebnis (EBIT) verdreifachte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode und stieg auf 7,5 Mio. €. Der Umsatz wuchs kräftig um 82,5 % auf 139,5 Mio. €. Für das Gesamtjahr erwartet die Unternehmensgruppe einen Umsatz zwischen 190 und 210 Mio. € sowie ein EBIT zwischen 8 und 11 Mio. €. Die hohe Solidität und Wirtschaftskraft der S.A.G. Solarstrom AG wird auch durch das aktuelle Rating der Creditreform mit einem Investment Grade (BBB+) bestätigt.

Die Zeichnungsfrist der S.A.G.-Anleihe läuft vom 25. November 2010 bis 3. Dezember 2010. Die Emission wird von der youmex Invest AG, Frankfurt am Main, als Lead-Manager begleitet. Als Co-Lead-Manager fungiert die Baader Bank AG. Die Bankhaus Donner & Reuschel AG und die Bankhaus Lampe KG sind Selling Agents. Privatanleger haben die Möglichkeit, die Anleihe direkt über das Unternehmen sowie über zahlreiche Direktbanken zu zeichnen.  Für interessierte Zeichner hat die S.A.G. Solarstrom AG ein Informationszentrum eingerichtet. Wettbewerbsvorteil: Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette

Mit ihrem umfassenden Leistungsspektrum deckt die S.A.G. Solarstrom AG den gesamten Lebenszyklus von Photovoltaik-Anlagen ab – von der Planung über den Betrieb bis zum Repowering oder dem Rückbau von Anlagen. Von diesem einzigartigen Know-how profitiert die Unternehmensgruppe nicht nur im Projektgeschäft, sondern auch beim geplanten Ausbau des margenstarken Servicebereichs und des Eigenbetriebs von Solarkraftwerken. Der Servicebereich wird durch das Tochterunternehmen meteocontrol GmbH abgedeckt, das mit weltweit 16.000 Anlagen mit einer Kapazität von 1,9 GWp globaler Marktführer in der Überwachung von Photovoltaik-Anlagen ist. Das Tochterunternehmen profitiert von der steigenden Nachfrage nach professionellen Überwachungs- und Prognosedienstleistungen weltweit, die proportional mit der installierten Leistung wächst. Im Eigenbetrieb hat die S.A.G.-Gruppe erst kürzlich ihren Kraftwerksbestand auf eine Kapazität von insgesamt 18,6 MWp ausgebaut.

Große Auftragspipeline in Deutschland und im europäischen Ausland

Die S.A.G. Solarstrom AG hat frühzeitig die Internationalisierung vorangetrieben. Davon profitiert sie heute. Derzeit stehen vor allem die aufstrebenden Photovoltaik-Märkte Frankreich und Italien im Fokus der Unternehmensgruppe. Hier erwartet der Vorstand ein starkes Projektgeschäft. Konkret werden mittelgroße Dachanlagen-Projekte in Frankreich sowie ein Großanlagen-Projekt mit 48 MWp in Norditalien realisiert. Darüber hinaus sieht die S.A.G.-Gruppe auch in Deutschland, insbesondere im Dachanlagensegment und im Service, weiterhin attraktive Ertragsmöglichkeiten.

Anleihe reduziert Finanzierungskosten und steigert Gewinnmarge

„Die komplexen Projektfinanzierungen waren bislang die größte Bremse für den weiteren Ausbau unseres Geschäfts. Mit der Anleihe können wir unser Wachstum deutlich beschleunigen und  dabei sogar unsere Finanzierungskosten senken“, so Dr. Karl Kuhlmann. Aufgrund der beschriebenen positiven Effekte strebt die S.A.G. Solarstrom AG eine mittelfristige Steigerung der EBIT-Marge auf mehr als 10 % an.

Eckdaten zur Unternehmensanleihe

Emissionsvolumen: bis zu 50.000.000 €

Zeichnungsfrist: 25. November 2010 bis 3. Dezember 2010

Laufzeit: 15.12.2010 bis 14.12.2015 (5 Jahre)

Zinskupon: 6,25 % p.a.

Zinszahlung: jährlich, jeweils am 14.12.

Stückelung: 1.000,00 €

Mindestanlage: 5.000,00 €

WKN/ISIN: A1E 84A/DE000A1E84A4

Wertpapierart: Inhaber-Teilschuldverschreibung

Rückzahlungskurs: 100 %

Rating: BBB+ (Creditreform)

Börsennotiz: Börse Frankfurt

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren