Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

S.A.G. Solarstrom AG jetzt im Prime Standard

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 27. Mai 2011

(1 Stimme)

Freiburg, 27. Mai 2011, Die Inhaber-Stammaktien der S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008) werden nach erfolgter Zulassung heute im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt in den Handel einbezogen. Das Teilsegment des EU-regulierten Marktes bietet Anlegern höchste Transparenz. Die S.A.G. Solarstrom AG war im Juli 2010 bereits vom Entry Standard in den General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse aufgestiegen und hat nunmehr den schon angekündigten Segmentwechsel in den Prime Standard vollzogen. Damit unterstreicht die Unternehmensgruppe ihre internationale Ausrichtung und Kapitalmarktorientierung. 

„Wir erfüllen bereits seit geraumer Zeit die Transparenzpflichten des Prime Standards, unter anderem durch die Unternehmens- und Quartalsberichterstattung in deutscher und englischer Sprache“, so Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG. „Für uns war es daher nur ein folgerichtiger administrativer Schritt, in das nächsthöhere Segment zu wechseln.“

Die S.A.G. Solarstrom AG gehörte zu den ersten Solaraktien in Deutschland. Seit April 1999 war die Aktie zunächst an der Börse München, zunächst im Freiverkehr, später im Segment m:access notiert. Am 17. Mai 2000 erfolgte zusätzlich die Erstnotiz im Freiverkehrssegment der Frankfurter Wertpapierbörse. Am 9. Juli 2010 stieg das Unternehmen in den General Standard der Börse in Frankfurt auf.

Profitabler, international aufgestellter Photovoltaik-Spezialist

Seit 2007 ist das in Freiburg ansässige Unternehmen auf einem profitablen und nachhaltigen Wachstumskurs. 2010 erzielte die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 201 Mio. € und ein EBIT von 13,1 Mio. €. Für 2011 prognostiziert die S.A.G. Solarstrom AG einen Umsatz zwischen 260 und 280 Mio. € und ein EBIT zwischen 16 und 18 Mio. €. Die Unternehmensgruppe baut nicht nur international Dach- und Freiflächen-Photovoltaikanlagen aller Größenordnungen, sondern verfügt auch über ein starkes Servicegeschäft und einen eigenen Kraftwerksbestand von aktuell 21,5 MWp.

„Wir profitieren als herstellerunabhängiger Systemintegrator von den aktuellen Preisrückgängen bei den Komponenten für Photovoltaik-Anlagen. Deshalb sind wir auch unter den aktuellen Marktbedingungen sehr zuversichtlich, unseren profitablen Wachstumskurs wie in den letzten Jahren weiter fortsetzen zu können“, erläutert Dr. Karl Kuhlmann. „Mit unserer Notierung im Prime Standard wollen wir verstärkt auch die Aufmerksamkeit institutioneller Investoren gewinnen, damit sich unser Unternehmenserfolg und die Werte, die wir in den letzten Jahren geschaffen haben, auch langfristig im Aktienkurs wiederspiegeln“.

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren