Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

SCHOTT AG: Verbundprojekt entwickelt robuste und effiziente Optik für die Konzentrator-Photovoltaik

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 16. Dezember 2010

(0 Stimmen)

Mainz, 16. Dezember 2010, Concentrated Photovoltaics (CPV) nutzen die Kraft von mehr als 500 Sonnen und erzielen einen hohen Wirkungsgrad. Um die Kraftwerks-Module noch effizienter zu machen, sollen nun optimierte Komponenten für die Konzentratoroptik erforscht werden. Ein vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Verbundprojekt soll Material, Design, Herstellung und Einbau einer sogenannten Sekundäroptik erkunden. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt. Bei SCHOTT in Mainz trafen sich am 18. August die Partner aus Forschung und Industrie zum Kick-off.

Der Vorteil der Konzentrator-Photovoltaik liegt in der hohen Energie- und Materialeffizienz. Eine ausgefeilte Optik bündelt das Sonnenlicht, um es – mehr als 500-fach konzentriert – über eine winzige, nur wenige Quadratmillimeter große Solarzelle direkt in Elektrizität zu wandeln. Der Wirkungsgrad der CPV-Solarzelle liegt heute bereits über 40 Prozent. Er ist damit doppelt so hoch wie bei der klassischen Photovoltaik.

Um die gebündelte Sonnenenergie vollständig zu nutzen, muss das Licht stets millimetergenau und zugleich gleichmäßig statt punktuell auf die kleine Solarzelle geführt werden. Dabei soll eine Sekundäroptik helfen. Sie sitzt direkt auf der Zelle, wirkt wie ein Trichter und ermöglicht eine noch bessere Lichtausbeute.

Welche Materialien, Designs und Herstellverfahren sich für eine robuste und kostengünstige Sekundäroptik eignen, soll das Verbundprojekt „Konvotik“ (Konzentrierende Photovoltaik) klären. Materialkompetenz bringt dabei die Business Unit Advanced Optics und die Zentralforschung der SCHOTT AG in Mainz ein. Denn es gilt Materialien auszuwählen, die der intensiven Sonnenstrahlung dauerhaft widerstehen und zugleich eine industrielle Formgebung ermöglichen.

Automatisierungspotenziale beim Heißformgebungsprozess werden vom Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg, GD Optical Competence GmbH in Sinn und der IPROTec GmbH & Co. KG aus Grafenau untersucht. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg als Systemdesigner wird gemeinsam mit der Concentrix Solar GmbH, einem Unternehmen der Soitec-Gruppe, in Freiburg die Integration und Modultests betreuen. So ist die gesamte Wertschöpfungskette im Verbund abgebildet.

Das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt hat ein Volumen von 3,8 Millionen Euro und wird zu ca. 50 Prozent vom BMBF gefördert. Deutschland, das neben den USA und Australien zu den führenden Entwicklungsnationen bei der CPV zählt, will durch die Stärkung von Projekt-Clustern seine Position ausbauen. Dadurch wird ein hoher Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft und der Schaffung und Sicherung von High-Tech Arbeitsplätzen geleistet.

Quelle: SCHOTT AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren