Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

SCHOTT Solar präsentiert auf der Agritechnica Solarmodule für den landwirtschaftlichen Einsatz

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 04. November 2009

(0 Stimmen)

SCHOTT Solar AG

Mainz, 04. November 2009 – Alles was das Herz des Landwirtes begehrt präsentieren die Aussteller vom 8. bis 14. November auf der Agritechnica in Hannover. Auch die SCHOTT Solar AG nutzt die weltweit größte Landtechnik-Ausstellung, um einer der wichtigsten Zielgruppen ihre Photovoltaik-Module vorzustellen, die speziell auf die Anforderungen im landwirtschaftlichen Einsatz abgestimmt sind.

„Fachleute schätzen, dass rund 20 Prozent der verkauften Photovoltaik-Anlagen auf Landwirtschaftsbetrieben zum Einsatz kommen. Deshalb setzen wir unsere langjährige Erfahrung ein, um unsere Solarmodule für Landwirte noch attraktiver zu machen – zum Beispiel mit einer längeren Leistungsgarantie oder Prüfzeichen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft“, so Lars Waldmann, Pressesprecher von SCHOTT Solar. Nach dem erfolgreichen Debüt 2007 präsentiert sich das Solarunternehmen zum zweiten Mal auf der Agritechnica, diesmal in Halle 26, Stand A26.

Für besonders hohe Beständigkeit gegen extreme Witterung sowie gegen hohe Ammoniak- oder Methan-Belastung in der Landwirtschaft hat SCHOTT Solar eine spezielle Doppelglastechnologie entwickelt. Das neue SCHOTT POLY 300 vereint so mehr als 51 Jahre Erfahrung in der Verkapselungstechnik mit modernster Zelltechnologie für dauerhafte Erträge an Standorten mit extremen Umweltbedingungen wie etwa Landwirtschaftsbetrieben. Die Glasrückseite verhindert, dass das Modul Feuchtigkeit „einatmet“. Damit gelangen auch die chemischen Verbindungen wie Ammoniak oder Methan nicht in die aktive Zellebene des Moduls.

 

"Mit Qualitätsmodulen von SCHOTT Solar sind Landwirte auf der sicheren Seite. Sie sorgen für eine optimale Ausbeute der Sonnenenergie – und garantieren durch ihre Langlebigkeit dauerhafte Rendite", so Lars Waldmann. Erst vor kurzem hat SCHOTT Solar die Garantielaufzeit verlängert und gewährt nun 25 Jahre Leistungsgarantie für Glasfolienmodule sowie ganze 30 Jahre für Doppelglasmodule.

Ergänzend zur neuen Garantielaufzeit hat das Solarunternehmen eine so genannte durchgehende Plustoleranz eingeführt. Das bedeutet, dass alle Module einer Leistungsklasse mindestens die auf dem Datenblatt ausgewiesene Nennleistung erbringen. Diese Maßnahmen erhöhen die Wirtschaftlichkeit für die Betreiber von Photovoltaikanlagen deutlich und unterstreichen die Premium-Qualität von SCHOTT Solar.

 

DLG-Prüfzeichen bestätigt Ammoniakbeständigkeit

Im Oktober hat das Solarunternehmen den FokusTest "Ammoniakbeständigkeit" der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) bestanden und erhält für die Doppelglasmodul-Serie SCHOTT Poly 3XX und die Glasfolienmodul-Serie SCHOTT Poly 2XX das DLG-Prüfzeichen. Die DLG bestätigt damit, dass diese Module den speziellen Anforderungen in der Landwirtschaft – wie ammoniakhaltige Stallluft – standhalten und ihre volle Leistung halten.

Daher präsentiert SCHOTT Solar die Module auf der Agritechnica. Das Solarunternehmen hat zudem angekündigt, dass auch die Dünnschichtmodule der Serie SCHOTT ASI bereits im Test sind. Die DLG und SCHOTT Solar haben in diesem Jahr gemeinsam ein standardisiertes Testverfahren für Solarmodule im landwirtschaftlichen Einsatz entwickelt. Der Solarmodulhersteller unterstützte die DLG dabei mit seinem Know-how und seiner jahrzehntelangen Erfahrung.

Quelle: SCHOTT Solar AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren