Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Sharp: Fahrzeugbatterie wird zum Zwischenspeicher für Solarenergie

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Mittwoch, 23. Februar 2011

(0 Stimmen)

Tokio, 23. Februar 2011, Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat einen Stromrichter entwickelt und getestet, der einer Verwendung von Elektroauto-Akkus als Stromspeicher für zuhause dient. Speziell verfolgt das Unternehmen mit dem "Intelligent Power Conditioner" das Ziel, dabei eine lokale Solarstromerzeugung und den Netzanschluss als Energiequellen unter einen Hut zu bringen. Das Modul soll helfen, das energiesparende Haus von Morgen Realität werden zu lassen. Sharp will den Stromrichter schon in naher Zukunft kommerziell anbieten.

Akku für die Sonne

Der Intelligent Power Conditioner dient dazu, eine Gebäude-Solaranlage, den Akku eines Elektroautos und das Stromnetz reibungslos zusammenarbeiten zu lassen und somit eine möglichst effiziente, durchgängige Stromversorgung zu sichern. Im Prinzip helfen die Fahrzeugbatterien dabei, die ungleichmäßige Verfügbarkeit von Solarstrom auszugleichen, indem es einen tagsüber anfallenden Überschuss für die Nacht speichert. Zudem ist es möglich, das Auto bei Bedarf mit Netzstrom vollzutanken. Weiters ist der Stromrichter darauf ausgelegt, auch künftige Gleichstrom-Haushaltsgeräte zu versorgen.

In Tests zum Konzeptnachweis ist es Sharp gelungen, mithilfe der Batterie eines handelsüblichen Mitsubishi i-MiEV acht Kilowatt Strom bereitzustellen. Das reicht laut Konzern für die Stromversorgung eines Durchschnittshaushaltes. Zudem konnte der Intelligent Power Conditioner den Fahrzeugakku in nur 30 Minuten mit vier Kilowatt Strom aufladen. Nun sollen weitere Tests die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Lösung nachweisen, damit diese möglichst bald kommerzialisiert werden kann.

Speicher-Trend

Der japanische Konzern liegt mit seiner Entwicklung voll im internationalen Trend, die Akkus von Elektroautos auch als Strom-Zwischenspeicher zu nutzen. Denn das kann nicht nur die ungleichmäßige Versorgung durch Ökostrom-Quellen, sondern auch Bedarfsspitzen auszugleichen. Daher verfolgen beispielsweise Forscher in den USA oder Australien, aber auch die österreichischen Elektromobilitäts-Modellregionen VLOTTE und ElectroDrive die Idee der

 Auto-Speicher. Entsprechend groß ist die potenzielle Bedeutung der Sharp-Entwicklung.

Redakteur: Thomas Pichler

Quelle: pressetext

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren