Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Sicherheit: Mehrwert bei KPV Solarmodulen durch integrierten RFID-Chip

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 26. Mai 2011

(0 Stimmen)

Sankt Veit/Glan, 26. Mai 2011, Auf der Intersolar 2011 in München (Stand A2.120) stellt die KPV Solar GmbH eine innovative, zurzeit einzigartige Produktweiterentwicklung vor: Module, die mit einem RFID-Chip ausgestattet sind. RFID steht für radio-frequency identification und ist ein kleiner Chip (RFID-Tag), der mit Hilfe von RFID-Scannern ausgelesen werden kann. Der Chip wird nicht entfernbar in das Laminat integriert.

Integrierter RFID-Chip im Solarmodul

Neben der eindeutigen Seriennummer werden alle wichtigen elektrischen Modulkenndaten am RFID-Chip gespeichert. Mit handelsüblichen RFID-Scannern können diese jederzeit sowohl von der Vorder- als auch von der Rückseite ausgelesen werden. Somit kann auch sehr einfach und schnell eine optimierte Anlagenauslegung durchgeführt werden. Darüber hinaus ist mit dieser Technologie eine lückenlose und einfache Dokumentation sämtlicher Modulkenndaten ohne umständliches Lesen der gedruckten Flash-Reports möglich.

Parallel dazu wird diese Technologie auch für ein hundertprozentiges Product Tracking der einzelnen Produktionsschritte genutzt. Dies führt zu einer weiteren Optimierung der internen Qualitätskontrolle über den gesamten hochautomatischen Produktionsprozess.

Der RFID-Chip ermöglicht auch eine Vereinfachung im Logistikablauf, da Wareneingang und Warenausgang durch entsprechende Scanner in Lagern automatisch seriennummerngetreu erfasst und gebucht werden können. Somit wird der Papieraufwand erheblich reduziert und Daten werden verzögerungsfrei elektronisch übermittelt.

Ein weiterer Vorteil dieser innovativen Neuerung ist ein zweifacher Diebstahlschutz. Durch das RFID protected Logo wird eine abschreckende Wirkung erzeugt, die einem Diebstahl grundsätzlich entgegenwirkt. Sollten Module jedoch trotzdem entwendet werden, kann eine sichere Zuordnung und Identifizierung gewährleistet werden, die durch die bekannten aufgeklebten Labels nicht erreicht wird.

Alle  Module der Power 54 Reihe (KPV PE QCells, KPV PE NEC und KPV ME EC) werden mit diesen RFID - Chips ausgestattet. Diese Produktentwicklung hat ausschließlich Vorteile, da nur Mehrwert, jedoch keine Mehrkosten generiert werden. Natürlich können auf Wunsch weiterhin alle Modulkenndaten von den gewohnten  Flash-Reports abgelesen werden. Um den Schritt in Richtung RFID auch für den Kunden so einfach wie möglich zu machen, werden mobile Scanner zu einem speziellen Einführungspreis angeboten.

Die österreichische KPV Solar GmbH ist ein technologisch versiertes, führendes Solarunternehmen. Die umfangreichen Tätigkeiten der KPV teilen sich in zwei Bereiche. Internationaler Vertrieb von qualitativ höchstwertigen und innovativen österreichischen KIOTO-Produkten inklusive der Möglichkeit zur Spezialproduktfertigung von der Idee bis zu Zertifizierung und Markteinführung. Des Weiteren plant, realisiert und betreibt KPV Solar große PV-Kraftwerksprojekte für Investoren, vor allem in Süd- und Südosteuropa. Aufgrund der hochautomatisierten Produktion, linearer Leistungsgarantie, optimaler Planung und technischem Support sowie Verwendung höchstwertiger europäischer Komponenten, liefern KPV Module und Kraftwerke  signifikant höhere Erträge als von unabhängigen Gutachtern errechnet.

Quelle: KPV Solar GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren