Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Solarmodule: Honeywell erweitert Formel für Antireflexions-Beschichtungen

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Donnerstag, 05. Mai 2011

(0 Stimmen)

Brüssel, 05, Mai 2011, Honeywell Electronic Materials teilte mit, dass es seine SOLARC-Serie von Antireflexionsbeschichtungen um eine neue Formel erweitert hat, die eine einfachere Anwendung und einen geringeren Materialverbrauch ermöglicht.

Das neue Produkt, Honeywell SOLARC RPV, ist speziell für die Anwendung mit einseitigen Walzenauftraggeräten gedacht; diese Methode ist einfacher und ermöglicht Herstellern von Solarmodulen einen geringeren Materialverbrauch als bei anderen Beschichtungsmethoden. SOLARC-Materialien basieren auf hochmodernen Materialien aus der Halbleiterherstellung.

Es handelt sich um transparente Beschichtungen, die die Lichtübertragung durch das Glas der photovoltaischen (PV-) Paneele erleichtern und so deren Effizient und Energiedurchsatz erhöhen. Diese Beschichtungen senken darüber hinaus die Blendeffekte des Glases erheblich, wodurch das PV-Modul besser in seine Umgebung eingepasst werden kann.

“SOLARC RPV-Beschichtung erreicht eine branchenführende Übertragungskapazität und erleichtert gleichzeitig die Anwendung und senkt den Materialverbrauch”, sagt Dr. Lin Zhu, Senior Product Line Director bei Honeywell Electronic Materials. “Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Honeywell seine Stärken bei der Materialentwicklung auf die Anforderungen der PV-Industrie nach hochleistungsfähigeren Modulen zu geringeren Kosten pro Watt konzentriert.”

Die meisten heute kommerziell erhältlichen PV-Module verlieren etwa vier Prozent ihrer potenziellen Energieausgabe aufgrund von Lichtreflexionen auf der Oberfläche des Abdeckungsglases. Neben den Einbußen bei der gewonnenen Elektrizität sind die Blendeffekte durch Lichtreflexionen auch gewöhnlich aus ästhetischen Gründen unerwünscht, besonders auf Dächern in Wohngebieten.

Die SOLARC-Beschichtungen von Honeywell reduzieren diese Reflexionen deutlich, wodurch mehr Licht die Solarzelle erreicht und mehr davon in Energie umgewandelt werden kann. Hersteller von Solarmodulen verwenden zunehmend Antireflexionsbeschichtungen, und SOLAR ermöglicht ein optimales Gleichgewicht zwischen optischer Leistung, Dauerhaftigkeit und Kosten. Honeywell führte die SOLARC-Materialserie 2009 mit SOLARC SPV -Beschichtung ein, einem Produkt für Sprühbeschichtungsanwendungen.

Die SOLARC RPV-Beschichtung ist speziell für die Anwendung mit einseitigen Walzenauftraggeräten gedacht, die einen geringeren Materialverbrauch als andere Beschichtungsverfahren ermöglicht. Die neue Beschichtung bietet ebenfalls die fortschrittlichen Lichtübertragungseigenschaften und die hohe Dauerhaftigkeit von SOLARC. Bei einseitiger Anwendung wird auch ein perfektes RI- (Refraktionsindex-) Gleichgewicht zwischen Luft und Glas erzielt; gleichzeitig werden RI-Ungleichgewichte an der Berührungsstelle zwischen Glas und EVA vermieden, die bei doppelseitigen Beschichtungen oft auftreten.

Mit einer um vier Prozent höheren Lichtübertragung bei 550 Nanometern produziert SOLARC RPV einen konsistenten Übertragungsanstieg um 3 bis 3,5 Prozent über ein breites Solarspektrum, das für den PV-Zellenbetrieb relevant ist, von 350 bis 1.100 Nanometern. Die neue Beschichtung erwies sich auch als dauerhafter. Dies erwies sich in beschleunigten Tests, die widrige Umgebungsbedingungen imitierten, denen ein PV-Modul während seiner Lebensdauer wahrscheinlich ausgesetzt sein wird.

Dieses neue Material basiert auf einer unternehmenseigenen Technologie auf der Grundlage einer fünfzigjährigen Erfahrung mit Innovationen in der High-Tech-Industrie. Die Basis dafür sind robuste interne Entwicklungsprozesse und anerkannte Testverfahren und -laboratorien. Die Einführung dieses neuesten SOLARC-Beschichtungsprodukts erweitert Honyewells Portfolio von Materialien für die PV-Branche weiter; dazu gehören bereits Trägerlaminate, druckbare Phosphor- und Bor-Dotierungsmaterialien, Elektronikchemikalien für die Solartechnik, lötbeschichtete Kupferband- und Präzisions-Thermoelemente. Honeywell Electronic Materials ist darüber hinaus Branchenführer bei Chemikalien und Materialien für die Halbleiterfertigung.

Quelle: Honeywell International

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren