Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Solarstrom: Die neuen Komplettsysteme der Conergy AG

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Dienstag, 07. Juni 2011

(0 Stimmen)

Hamburg, 07. Juni 2011, Conergy macht Deutschlands Dächer schöner. Auf der Münchner Fachmesse Intersolar präsentiert der Hamburger Systemhersteller erstmals seine beiden voll synchronisierten Komplettsysteme „Conergy Complete 200“ und „Conergy Complete 300“ der breiten Öffentlichkeit.

Conergy AG

Mit ihrer neuen „Noir“-Optik heben sich die Systeme klar ab von landläufigen Solaranlagen. Conergys neue Komplettlösungen sehen aber nicht nur von außen edel aus, sondern haben auch jede Menge unter der Haube. Dies sorgt für schnelleren Bau, noch mehr Ertrag und noch mehr Sicherheit.

 

Das Conergy Complete 300: “Die Ein-Mann-Revolution“

Das neue Conergy Aufdachsystem revolutioniert den Solarmarkt schon bei der Installation. Denn das Conergy Complete 300 lässt sich nicht nur einfacher und schneller, sondern auch nur mit einem einzigen Mann auf dem Dach installieren. Das spart Zeit, Ärger und vor allem bares Geld. Mit dem jetzt verbesserten Conergizer planen Installateure die Anlage am Boden bereits einfacher. Auf dem Dach verbinden sie einen Großteil des Systems miteinander jetzt auch erstmals fast völlig werkzeugfrei. Dafür sorgt zum einen das neue „Roof-Quickfix“, bei dem nur das erste und letzte Modul einer Reihe überhaupt verschraubt werden muss – der Rest der Module hält völlig ohne Schraube. Dafür sorgen auch die neuen Schienenverbinder, mit denen sich die Complete 300-Gestellschienen ebenfalls völlig werkzeugfrei montieren lassen. Besonders installateursfreundlich ausgelegt sind auch die generell kürzeren Bauteile. Diese lassen sich so leichter handeln und auf systemisch perfekt vorbereiteten Ablageflächen platzieren. Zusätzlich sorgt während der gesamten Installation die intelligente Abrutschsicherung für einen sicheren Halt der Module.

 

Aber auch für den Anlagenbesitzer ist beim neuen 300er viel Neues drin: Das neue System kommt nicht nur auf Wunsch mit schwarzen Modulen daher, auch das dazugehörige Gestell hat Conergy schwarz eingefärbt. Der intelligente Gestellbau selbst sorgt für 1 cm kürzere Abstände zwischen den Modulen. Dummy-Panele, ebenfalls in schwarz, füllen auf Wunsch unschöne Lücken. So entsteht, wo sonst oft Modul- und Ziegelwirrwarr die Regel ist, eine einheitliche, elegante Fläche auf dem heimischen Dach.

 

Dort erwirtschaftet das 300er dann höchste Erträge. Denn Module und Gestelle sind bei diesem System aerodynamisch aufeinander abgestimmt. Das sorgt für perfekte Hinterlüftung und damit Kühlung der Module. So können diese bei hohen Temperaturen, wo andere Module schlapp machen, bereits 2-3% Mehrertrag erzielen. Selbst wenn die gesamte Anlage einmal nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist, sondern durch Wolken oder Bäume Schatten drüber fällt, stimmt die Performanz. Dies garantiert das neue MPP-Tracking des Conergy Complete Wechselrichters. Mit seiner wesentlich schnelleren Reaktionszeit kann er bei Teilverschattung eines Strangs bei praller Sonne einen Mehrertrag von 4-6% erwirtschaften. Für höchste Sicherheit sorgen beim 300er nicht nur ein integrierter Brandschutz sowie ein optionales Anlagen-Monitoring, sondern auch die zehn Jahre Systemgarantie sowie eine einzigartige Vollkaskoversicherung für die ersten drei Jahre. All das garantiert dem Kunden nicht nur ein schönes, sondern ein ertragsstarkes Rundum-Sorglos-System. Die Systeme werden ab November 2011 im Handel erhältlich sein.

 

Das Conergy Complete 200: „Tschüs Ziegel, hallo Design“

Das neue Conergy Indachsystem glänzt mit vielen baugleichen Vorteilen wie sein großer Bruder. Auch das 200er lässt sich am Boden vom Installateur mithilfe des neuen Conergizers perfekt planen und auf dem Dach ebenso einfach installieren. Einmal installiert, macht auch dieses System dem Kunden viel Freude. Die neuen schwarzen Laminate sehen nicht nur besonders edel aus, sie sind auch ein perfekter Ersatz für die herkömmlichen Dachziegel. Denn die verschuppte Montage sowie dadurch und darunter gebaute Wasserkanäle und Dichtungen sorgen dafür, dass die Anlage nicht nur Strom produziert, sondern auch zuverlässig Wind und Wetter trotzt. Damit ist das neue 200er die richtige Lösung für alle ästhetisch anspruchsvollen Kunden, die ihre Solaranlage zugleich zum Dach machen und darunter auch 20 Jahre lang trocken wohnen wollen. In Märkten mit speziellen Subventionen für integrierte Indachsysteme profitieren diese Kunden mit dem neuen Conergy Complete 200 sogar noch stärker. Zum bereits hohen Systemertrag kommt dann sogar noch eine verbesserte Förderung. Das Conergy Complete 200 wird ab Juli 2011 im Handel sein.

 

Sowohl das neue Conergy Complete 200 als auch das neue Conergy Complete 300 sind in Zukunft auch mit der neuen Conergy Speicherlösung erhältlich. Damit produziert der Kunde nicht nur sauberen Sonnenstrom bei jedem Wetter, sondern nutzt diesen auch bei Nacht. Mit Conergys Systemen rückt für den Kunden in greifbare Nähe, wofür die Politik so lange braucht: Der Atomausstieg zum Selbermachen.

 

Quelle: Conergy AG

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren