Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Solarunternhemen SOLON ersetzt ein Atomkraftwerk – Bürgermeister Wowereit gratuliert

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Montag, 18. Juli 2011

(0 Stimmen)

Berlin, 18. Juli 2011, Das Solarunterhmen SOLON SE feiert Jubiläum: Seit Produktionsbeginn im Jahr 1997 wurden Solarmodule mit einer Gesamtleistung von einem Gigawatt gefertigt. Das entspricht der Leistung eines durchschnittlichen Atomkraftwerks. Alle SOLON-Solarmodule zusammengerechnet liefern genug Energie, um mehr als eine halbe Millionen Menschen mit Strom versorgen, was etwa einer Stadt in der Größe Stuttgarts entspricht. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat heute das Jubiläumsmodul gefertigt und getestet.

SOLON SE: Klaus Wowereit signiert SOLONs 1 Gigawatt-Modul

„SOLON ist ein Pionier der Branche, der mit seinen Produkten von Beginn an Maßstäbe gesetzt hat“, sagte Klaus Wowereit in der SOLON Produktionshalle in Berlin-Adlershof. „Damit ist das Unternehmen eine wichtige Säule des Solarstandorts Berlin-Brandenburg, der mittlerweile rund 5.000 direkte und über 30.000 Arbeitsplätze in Zulieferfirmen bietet.“ Stefan Säuberlich, CEO von SOLON, erläuterte Ziel und Geschichte des Unternehmens: „Wir wollen mit hochwertiger, umweltfreundlicher Solartechnologie zur Energieversorgung der Zukunft beitragen, in der Photovoltaik eine entscheidende Rolle spielt.“

Nach der anfänglich manuellen Fertigung in einem Kreuzberger Hinterhof gelang 1999 der Durchbruch: SOLON erhielt den Auftrag, verschiedene Neubauten der Bundesregierung, die damals von Bonn nach Berlin umzog, mit Photovoltaik auszustatten. Bereits ein Jahr zuvor war SOLON als erste deutsche Solarfirma an die Börse gegangen. Ein weiterer Meilenstein der Unternehmensgeschichte: Das 2006 fertig gestellte Solarkraftwerk Gut Erlasee in Bayern. Mit 12 Megawatt Leistung liefert das seinerzeit weltgrößte Solarkraftwerk den Beweis, dass Solartechnik Strom im Kraftwerksmaßstab produzieren und ganze Städte versorgen kann.

SOLON-Module sind mittlerweile rund um den Globus im Einsatz: Sie erzeugen Strom in zahlreichen Ländern Europas sowie beispielsweise in den USA, Kanada, Chile, Süd-Korea, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Australien. Sie produzieren Solarstrom auf Häusern, Busbahnhöfen, Fabrikdächern, auf Wüstenflächen, an steilen Hanglagen bis hin zu ehemaligen Raketenabschussrampen.

Bei der Produktion des ‚1 Gigawatt Moduls’ haben der Regierende Bürgermeister und SOLON CEO Säuberlich persönlich Hand angelegt und abschließend zusammen mit allen Produktionsmitarbeitern darauf unterschrieben. Zur Erinnerung überreichte Stefan Säuberlich dem Regierenden Bürgermeister ein Solarmodul in der Form Berlins.

Quelle: SOLON SE

Kommentare 

 
0 #4 fotodrescher 2011-07-19 11:08
Ich war selbst beim Bau des Jubiläumsmodul dabei. Ich habe auch nichts gegen Solarenergie. Allerdings möchte ich im Dunklen nicht im Dunklen stehen. Atomkraftwerke sind unverzichtbar. Das wird unsere nachfolgende Generation ganz schnell merken. Wir brauchen Menschen, deren Hose sich nicht gleich braun färbt, wenn in Japan mal ein AKW nach vorhersehbaren Außeneingriffen crasht.
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
0 #3 Reinhard Hinz 2011-07-18 19:55
vielleicht so lange, bis das letzte Atomkraftwerk vom
Netz ist? Auch wenn hier übertrieben wird, gibt es keinen
Grund, AKWs zu verteidigen. Unabhängigkeit und Fortschritt sind solar, nicht atomar.
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
0 #2 pseudoruprecht 2011-07-18 19:43
Na toll, Teilverschattun g durch den Schriftzug und die Unterschriften. Und das beim Jubiläumsmodul! ;)
Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
0 #1 Magnus Decker 2011-07-18 19:12
"ersetzt ein Atomkraftwerk" - das ich nicht lache!!! So eine unsägliche Unverschämtheit , immer wieder die Leistung in Watt PEAK (die quasi nur zur Mittagszeit ohne Wolken erzielbar ist) von Solaranlagen mit der Leistung eines (zudem grundlastfähige n) AKWs vergleichen!!! Wie lange wollen die Solarunternehme n noch die Bürger für dumm verkaufen?
Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren