Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

SolarWorld AG: Antrag auf Summary Judgment erstinstanzlich stattgegeben

Im Rechtsstreit zwischen dem Siliziumlieferanten Hemlock Semiconductor Corp. und der SolarWorld Industries Sachsen GmbH, einer Tochtergesellschaft der SolarWorld AG, hat der United States District Court for the Eastern District of ...

Top-Thema | Donnerstag, 14 Juli 2016 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Verkaufsstart der neuen Hochleistungs-Module der SANYO HIT HD-Serie

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 01. April 2011

(0 Stimmen)

München, 01. April 2011, SANYO Component Europe GmbH (SANYO) bringt mit den neuen SANYO HIT®1 Modulen der HD2-Serie Solarmodule auf den europäischen Markt, die innerhalb der HD-Serie den bislang höchsten je erreichten Wirkungsgrad aufweisen. Die beiden neuen Module der HD-Serie HIT-H250E01, mit einer Nennleistung von 250W und einem Modulwirkungsgrad von 18,0%, sowie HIT-H245E01, mit einer Nennleistung von 245W und einem Modulwirkungsgrad von 17,7%, sind ab sofort in Europa verfügbar.

Die HIT® HD-Serie wurde speziell für die Anforderungen des europäischen Marktes entwickelt und ist bei autorisierten SANYO-Vertriebshändlern erhältlich.

Eigenschaften

HIT® HD – Effektive Nutzung von Rohstoffen und Design

Die neuen Module der HIT® HD-Serie zeigen SANYO’s erfolgreiche HIT® - Technologie in einem neuen Format. Vier Zellelemente bilden je ein sechseckiges, wabenförmiges Design, wodurch Abfall während der Herstellung reduziert und die Oberfläche der Module optimal genutzt wird. Das Ergebnis ist ein kompaktes Modul mit einem hohen Wirkungsgrad, das selbst auf kleinen Dachflächen eine maximale Energieausbeute erzielen kann.

Verbesserte Lichtabsorption dank entspiegeltem Glas

Die neuen Module der HD-Serie verwenden antireflexbeschichtetes Glas, das Verluste durch Reflektion und Diffusion des Sonnenlichtes reduziert. Durch die erhöhte Lichtabsorption erreicht mehr Sonnenlicht die Zellen, wodurch sich ihr Wirkungsgrad erhöht. Dieser Effekt ist morgens und abends bei tiefstehender Sonne am deutlichsten.

Kosteneffiziente Installation dank niedriger Ausgangsspannung

Da die Zellen der neuen Module der HIT® HD-Serie teils parallel miteinander elektrisch verbunden sind, haben die HIT® Module der HD-Serie eine niedrigere Spannung als ihre Vorgängermodelle. Auf diese Weise kann ein einziger Strang aus 20 Modulen und einer Leistung von 5kWp konfiguriert werden. Zum Vergleich: Die Vorgängerreihe NKHE erreichte mit einem einzelnen Strang lediglich eine Kapazität von 3,65 kWp. Die niedrigere Anzahl von parallelen Strängen und die vereinfachte Konfiguration verringern die Material- und Installationskosten.

Passende Produktpalette für den europäischen Markt

Die neuen HD-Solarmodule sind ideal für den Einsatz in Ländern, in denen die Einspeisevergütung Systeme mit einer bestimmten maximalen Ausgangsleistung begünstigt. So können z. B. mit 12 HIT-H250E01-Modulen mit ihrer Ausgangsleistung von 250W genau 3 kWp_Systeme für Italien oder Frankreich erstellt werden, während 16 Module genau 4 kWp für Systeme in Großbritannien erzeugen.

SANYO’s HIT® Technologie für Solarzellen

Die HIT® Solarzellen bestehen aus dünnen monokristallinen Siliziumwafern, umhüllt von ultradünnen amorphen Siliziumschichten. Der Schichttaufbau reduziert die Trägerrekombination und ermöglicht den HIT-Solarzellen, im Vergleich zu herkömmlichen kristallinen Solarzellen eine höhere Energieausbeute in Relation zur Dachfläche zu erzielen. Darüber hinaus besitzen HIT® Solarzellen eine überlegene Temperaturcharakteristik. Das bedeutet: Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen erzielen sie auch bei hohen Temperaturen eine hohe Leistung und bieten das ganze Jahr hindurch eine gleichbleibend hohe Energieausbeute.

SANYO hat seine hochleistungsfähige HIT-Solarzellentechnologie noch weiter verbessert und unter Laborbedingungen einen Zellwirkungsgrad von 23.0% erzielt. Diese verbesserte Technologie wird in der Serienproduktion der neuen HIT® HD-Reihe mit hohem Modulwirkungsgrad umgesetzt.

Quelle: SANYO Component Europe GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren