Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PV MARKETING: Das Marketing-Magazin für die Solarbranche erscheint in der 6. Ausgabe

Bereits in der 6. Ausgabe erscheint das Marketingmagazin PV MARKETING. Die 6. Ausgabe des Magazins ist ab sofort erhältlich. In dieser Ausgabe widmen wir uns dem dritten und letzten Reihe ...

Produktneuheiten | Freitag, 30 November 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik: Label als Orientierungshilfe bei der Auswahl von Solarmodulen

Triefenstein, 12. November 2012, Als zukünftiger Betreiber einer Photovoltaikanlage steht man gerade bei der Auswahl des richtigen Solarmoduls vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe. Welches Solarmodul welchen Herstellers ist denn nun ...

Produktneuheiten | Dienstag, 13 November 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Login

Über Facebook einloggen

Drucken

Verschattung

Wird die Solarstromanlage verschattet, wirkt sich das immer negativ auf den Ertrag aus, denn es kann kein Strom erzeugt werden. So kann bei einer Verschattung von nur einer Solarzelle, der komplette String ausfallen.

Deshalb sollte bei einer vorher bekannten Verschattung, z.B. durch einen Kamin, die Solaranlage so geschaltet werden, dass nur ein kleiner Teil der Photovoltaikanlage zum Zeitpunkt der eintretenden Verschattung ausfällt. Es gibt eine Reihe von möglichen Verschattungen z.B. die unvermeidbare Verschattung durch Wolken.

Dünnschichtmodule sind weniger anfällig bei einer Verschattung durch Wolken, da sie auch diffuse Strahlung aufnehmen. Sie besitzen ein besseres Schwachlichtverhalten. Kristalline Solarmodule hingegen sind gegenüber Verschattungen sehr anfällig, da sie die direkte Sonneneinstrahlung benötigen.

Es gibt aber Verschattungen, die sich vermeiden lassen:

  • Kamine, Dachgauben und Erker
  • Antennen, Freileitungen und Blitzfangstangen
  • Nachbargebäude und Hochhäuser
  • Bäume und hoch wachsende Sträucher
  • Laub, Schnee, Staub und Vogelkot

Was passiert wenn der Nachbar ein Haus baut, das eventuell die Solaranlage verschatten könnte?

Das Vorhaben des Nachbarn ein Gebäude zu errichten, wird vor Gericht höher eingestuft als eine eventuelle Verschattung der Solaranlage. Es besteht demnach keine Chance, den bau des Gebäudes zu verhindern. Es sollte vorher geklärt werden, ob in den nächsten 20 Jahren ein Gebäude errichtet wird, dass die Anlage verschatten könnte.

Verschattungen können auch minimiert werden:

  • Antennen und Blitzfangstangen versetzen (letzteres aber nicht entfernen)
  • Bäume und hoch wachsende Sträucher rechtzeitig kürzen oder umpflanzen
  • Laub, Schnee, Staub und Vogelkot regelmäßig entfernen

Verschattung in 3D - Schattenrechner:

Nach Eingabe einiger Daten bei  zur Dachgeometrie, geographischem Standort und Ausrichtung des Hauses erfolgt die Eingabe schattenwerfender Hindernisse wie z.B. Bäume, Schornsteine oder Gauben, welche sogleich dreidimensional dargestellt werden. -> Schattenrechner