photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum 1. September 2009 wird die Namensänderung der ersol Solar Energy AG in Bosch Solar Energy AG in das Handelsregister eingetragen. Den dafür notwendigen satzungsändernden Beschluss hat die Hauptversammlung am 23. Juli 2009 gefasst.

Zeitgleich erfolgt die Umfirmierung der drei ersol-Tochtergesellschaften. Aus dem Ingot- und Waferhersteller ASi Industries GmbH wird die Bosch Solar Wafers GmbH. Die ersol Crystalline Modules GmbH agiert nun unter Bosch Solar Modules GmbH. Und der Dünnschichtmodul-Hersteller ersol Thin Film GmbH tritt ab sofort als Bosch Solar Thin Film GmbH auf.

„Als Bosch Solar Energy AG wird das Unternehmen zukünftig direkt vom hohen Bekanntheitsgrad, der weltweiten Präsenz, der jahrzehntelangen Tradition und den starken Attributen wie Qualität, Innovation und Kunden-orientierung der Marke Bosch profitieren“, betonte Holger von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Bosch Solar Energy AG.

Sowohl inner- als auch außerhalb der Betriebsstätten wird das Erscheinungsbild des Unternehmens auf die Bosch-Optik umgestellt. Dazu wird auch ab dem 1. September 2009 die neue Webseite www.bosch-solarenergy.de freigeschaltet. Zeitgleich ändert Bosch Solar Energy sämtliche Produktbezeichnungen.

Quelle: Bosch Solar Energy AG

You have no rights to post comments