photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aluminiumrahmen des Solar-Elektro-Rennfahrzeugs SSC1

Schweinfurt, 10. Februar 2010 -  Nach langer Planungsphase hat der Bau nun endlich begonnen. Der Rahmen aus Aluminium EN-AW 6082 ist bereits geschweißt und die Formen für die Radkästen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff sind gefertigt. Dennoch liegt noch viel Arbeit vor den angehenden Ingenieuren. In den kommenden Wochen stehen den Schweinfurter Studenten des Vereins FH-SW Solar Racing e.V. somit noch viele, arbeitsreiche Tage bevor.

Neben Lenkung, Bremsanlage, letzten Arbeiten am Aluminiumrahmen und dem Bau des Chassis steht nun vor allem das Laminieren der Monokristallinen Siliziumzellen sowie die weitere Sponsorensuche im Mittelpunkt. Trotz einiger bisher gewonnener Sponsoren ist das Team auf weitere Unterstützung angewiesen, um das ehrgeizige, zukunftsorientierte und innovative Projekt zu realisieren.

Der Start der American Solar Challenge rückt immer näher, so dass nicht nur bei der technischen Umsetzung, sondern vor allem bei der Finanzierung die Zeit knapp wird.

Neben Sponsoringpaketen und Spenden können Sie das Team dabei auch mit der Übernahme einer Patenschaft für einen Teil der 6m² große Solarzellenfläche unterstützen.

Quelle: FH-SW Solar Racing e.V.

Kommentare   

#1 eugen 2010-02-16 10:45
Werde mit Interesse dem Bau folgen. Bin sehr gespannt auf dieses Auto.

You have no rights to post comments