photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Landsberg, 04. Oktober 2010, In der idyllischen Kleinstadt Landsberg, im Ortsteil Sietzsch, in Sachsen-Anhalt wird in einem Gewerbe- und Industriegebiet in den nächsten Wochen ein neuer Solarpark entstehen. Das geplante Solarkraftwerk wird nach seiner Fertigstellung eine installierte Leistung von 12 Megawatt haben.

Etwa 30 Kilometer nordwestlich von Leipzig liegt die Stadt Landsberg in Sachsen-Anhalt. Im Ortsteil Sietzsch wird noch in diesem Jahr auf einer Fläche von ca. 34 Hektar ein neuer Solarpark mit einer Gesamtleistung von 12 Megawatt entstehen. Das Leipziger Unternehmen Green Energy 3000 GmbH wird diesen Solarpark als Generalunternehmer errichten.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Projektes „Sietzsch“ wird sich auf etwa 32 Millionen Euro belaufen. Derzeit werden die Bauarbeiten an der Zaunanlage für den Solarpark durchgeführt.

Der Solarpark Sietzsch soll noch in diesem Jahr ans Netz gehen. Nach der Fertigstellung des Projektes wird der Solarpark Sietzsch etwa 12 Millionen Kilowattstunden (kWh) jährlich an umweltfreundlichen Strom erzeugen. Dies entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 3.000 Haushalten. Der Umwelt werden damit Jahr für Jahr über 7.000 Tonnen CO2 erspart.

Im Juli beendete das Unternehmen Green Energy 3000 GmbH die Bauarbeiten an seinen Solarprojekten in Thüringen. In einem Gewerbegebiet der Stadt Hildburghausen entstanden in den letzten Monaten zwei neue Solarparks mit einer Leistung von 877 kW bzw. 1.698 kW.

Quelle: Green Energy 3000 GmbH

You have no rights to post comments