photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Biel, 18. August 2011, Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz“ des BDEW (Bundesverband der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft) übereinstimmen. Der Zentralwechselrichter SolarMax 330TS-SV hat dieses Zertifikat nun erhalten. Prüfung und Zertifizierung erfolgten über das akkreditierte Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme und das Zertifizierungsinstitut Bureau Veritas.

Die BDEW-Richtlinie verlangt beispielsweise, dass Photovoltaikwechselrichter bei einem kurzzeitigen Ausfall des Netzes nicht mehr abschalten, sondern das Netz dynamisch stützen müssen. Außerdem sollen Photovoltaikanlagen künftig auch zur statischen Spannungshaltung beitragen, indem sie Blindleistung liefern beziehungsweise beziehen, um so Spannungsschwankungen im Netz ausgleichen zu können. Dass der SolarMax 330TS-SV über diese Fähigkeiten verfügt, bestätigt das Einheitenzertifikat. 

„Die Photovoltaik hat sich vom Hobby Einzelner zur Stütze der deutschen Energieversorgung entwickelt. So ist es nur folgerichtig, dass sie auch zu den Systemdienstleistungen des Stromnetzes beitragen muss. Die Mittelspannungsrichtlinie stellt sicher, dass der Ausbau der Photovoltaik auch in Zukunft vorangehen kann“, sagt Hans-Thomas Fritzsche, Geschäftsführer der deutschen Tochtergesellschaft von Sputnik Engineering in Neuhausen. „Wir liefern mit unseren Wechselrichtern nicht nur höchste Schweizer Qualität, sondern bieten unseren Kunden auch die Sicherheit, länderspezifische Besonderheiten und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.“ 

Der modulare SolarMax 330TS-SV ist mit einer maximalen Systemleistung von 1,32 Megawatt der stärkste Zentralwechselrichter von Sputnik Engineering und kommt vor allem bei Großanlagen ab einem Megawatt installierter Leistung zum Einsatz. Der Wechselrichter wird direkt an einen Mittelspannungstransformator angeschlossen und arbeitet mit einem maximalen Wirkungsgrad von 98 Prozent. 

Die SolarMax Modelle 50TS, 80TS und 100TS sind bereits seit April 2011 zertifiziert. 

Quelle: Sputnik Engineering AG

You have no rights to post comments