photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hannover, 19. April 2010 – Anlässlich der diesjährigen Hannover Messe stellt Bosch Rexroth ein neuartiges Einschubsystem zur Montage von rahmenlosen Dünnschicht-Solarmodulen der Bosch Solar Energy AG vor. Die abgestimmte Kombination aus Aufständerung und Photovoltaikmodul ermöglicht eine doppelt so schnelle Installation der Solarmodule wie bei herkömmlichen Befestigungssystemen.

Dafür sorgt eine ebenso einfache wie zuverlässige Einschubtechnik. Anstelle der sonst üblichen Klemmen kommen Schienen zum Einsatz. Die Photovoltaikmodule werden in die Führungsstränge eingeschoben und fixiert – fertig. Dadurch halbiert sich die Installationszeit auf 15 Sekunden pro Modul. So können mit der Rexroth-Einschubtechnik rund doppelt so viele Module in der gleichen Zeit montiert werden wie mit herkömmlichen Vier- Punkt-Klemmsystemen. Weil für die Installation Halterungen und Klemmen entfallen, verringert sich außerdem der Materialaufwand um bis zu 40 Prozent. „Zusammen mit den mikromorphen Dünnschicht-Solarmodulen von Bosch Solar Energy können wir so ein wettbewerbsfähiges System aus Unterkonstruktion und Photovoltaikmodul anbieten, dass niedrigste Systemkosten, geringste Anzahl an Einzelteilen und kürzeste Montagezeiten miteinander vereint“, so Jörg Walther, Geschäftsleiter Montagetechnik des Geschäftsbereichs Linear Motion and Assembly Technologies von Bosch Rexroth.

Aufgebaut wird das System auf ein in Tischlänge, Stützenabstand und Rammtiefe variables Grundgestell. Zusammen mit der Einschubschiene bildet es eine geschlossene Einheit, die die Solarmodule dauerhaft und sicher umschließt. Die Module wiederum sind statisch perfekt an das System angepasst. Mit ihrer Frontscheibe aus gehärtetem Glas halten die mikromorphen Dünnschichtmodule von Bosch Solar Energy in diesem Befestigungssystem mechanischen Belastungen von bis zu 2 400 Pascal stand. Dies entspricht einem Gewicht von 350 Kilogramm, das auf das Modul trifft.

Gemeinsam arbeiten Bosch Rexroth und Bosch Solar Energy nun daran, dieses einzigartige Komplettsystem weiterzuentwickeln. So soll es bald auch für gerahmte Module und damit kristalline Anwendungen, kleinere Dachanlagen und Spezialeinsätze beispielsweise in Küstennähe zur Verfügung stehen.

Photovoltaikanlagen im Gesamtpaket

Bereits seit dem letzten Jahr bewährt sich die intelligente Kombination aus Aufständerung und Dünnschichtmodul in verschiedenen Solarparks. Rund 75 000 Bosch-Module wurden damit bereits installiert – und das dank der schnellen und einfachen Montage innerhalb von nur zwei Monaten. Bosch beliefert Kunden jedoch nicht nur mit hochwertigen und aufeinander abgestimmten Komponenten. Auch bei der Planung, Auslegung und fachgerechten Montage der Solarsysteme sowie bei schlüsselfertigen Photovoltaikgroßprojekten stehen die hauseigenen Fachleute unterstützend zur Seite. „Wer in Photovoltaik investiert, der investiert in eine saubere Zukunft. Und wer bei Photovoltaik-Projekten auf Bosch setzt, profitiert von einem weltweiten Partnernetzwerk, schneller Anlagenamortisation und dauerhaft hohen, sicheren Erträgen“, schließt Peter Schneidewind, Vertriebsvorstand bei Bosch Solar Energy.

Quelle: Bosch-Gruppe

You have no rights to post comments