photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dresden, 15. Februar 2010 - Die AIS Automation Dresden (AIS) hat einen Großauftrag zur Installation ihres Manufacturing Execution Systems (VPC-MES) für die im Bau befindliche Fabrik in Arnstadt erhalten. Das Werk zur Herstellung kristalliner Solarzellen soll die Produktionskapazitäten der Bosch Solar Energy AG am Standort um rund 400 Megawatt (MW) erweitern. Das VPC-MES von AIS ist als bewährtes und flexibles System bereits in vier Fabriken von Bosch erfolgreich im Einsatz. Das genaue Auftragsvolumen wurde nicht veröffentlicht.

Mit diesem Vertragsabschluss bestätigt Bosch Solar Energy die Fortführung der langjährigen und vertrauensvollen Partnerschaft mit AIS. Die umfangreichen Erfahrungen der AIS über die gesamte Wertschöpfungskette von der Waferherstellung über die Zellproduktion bis zur Modulmontage und das langjährige Know-how zur Einführung von MES-Lösungen in der PV-Industrie in ca. 50 Projekten weltweit, waren ausschlaggebend für die Vergabeentscheidung. Mit seinem innovativen und zuverlässigen VPC-MES nimmt AIS bereits seit mehr als 6 Jahren weltweit eine führende Position für produktionsnahe IT-Lösungen in der

Photovoltaik- und Solarindustrie ein.

Gottfried Gerlach, Geschäftsführer der AIS sagte: "Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Auftrag und die Fortführung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Bosch Solar Energy. Wir werden auch bei diesem Auftrag, durch die Nutzung unserer umfangreichen Erfahrungen im Bereich von MES-Lösungen für die PV-Industrie, für unseren Kunden Bosch Solar Energy ein zuverlässiger und innovativer Partner sein. Unser VPC-MES wird auch in diesem Projekt unserem Kunden bei der Produktionssteuerung, Qualitätssicherung und Optimierung der Produktion helfen, um Kosteneinsparpotentiale aufzuzeigen."

Da die Produktion in Arnstadt bereits im Frühsommer beginnen soll, ist die Projektlaufzeit sehr kurz bemessen. Alle Funktionen des Systems einschließlich der Datenübergabe an das ERP-System müssen sehr schnell zur Verfügung stehen. Die hohen Erwartungen von Bosch Solar Energy an die neue Zellfabrik unterstützt das MES von AIS durch die Bereitstellung umfangreicher Informationen für alle Bereiche der Fabrik - vom Management über die Produktion bis zur Qualitätssicherung. Diese Informationen werden unter laufenden Produktionsbedingungen gewonnen und dienen als Basis für die ständige Optimierung der Produktion.

Quelle: AIS Automation Dresden GmbH

You have no rights to post comments