photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg, 28. Juni 2010 - Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, schüttet erstmalig eine Dividende von 0,10 € an seine Aktionäre aus. Das hat die heutige Hauptversammlung in Freiburg beschlossen. Damit soll eine nachhaltige Dividendenpolitik eingeleitet werden und die Attraktivität der Aktie gesteigert werden. Gleichzeitig wurde ein neues Aktienrückkaufprogramm beschlossen.

Mit großer Mehrheit von 99,83 % des stimmberechtigten anwesenden Kapitals ist die Hauptversammlung dem Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG angenommen worden. In der vorangegangenen Debatte betonte der Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG, dass der heutige Beschluss der Startpunkt einer nachhaltigen Dividendenpolitik sein wird. Die moderate Höhe der Dividende sei dem weiter starken Wachstum der Gruppe und dem damit verbundenen Investitionsbedarf geschuldet.

Die Gesellschaft wurde außerdem mit 99,89 % des stimmberechtigten Kapitals erneut ermächtigt, eigene Aktien bis zu 10 Prozent des Grundkapitals zu erwerben. Die Ermächtigung gilt bis Ende 2011.

Aus der letzten Ermächtigung für den Erwerb eigener Aktien wurden bis zum 25. Juni 2010 insgesamt 1.142.593 Stückaktien zu einem Durchschnittskurs von 3,68 € erworben. Die S.A.G. Solarstrom hält demnach heute insgesamt 1.134.858 eigene Aktien im Bestand. Mit dem Rückkauf verschafft sich das Unternehmen Möglichkeiten, bei entsprechend strategischem Bedarf auf eigene Aktien zurückgreifen zu können. Die Aktien können auch zur Erfüllung von Wandel- oder Optionsrechten verwandt werden. Das Aktienrückkaufprogramm möchte die S.A.G. Solarstrom AG auch in 2010 und 2011 weiter fortführen, um hier Handlungsspielräume aufzubauen.

Auf der Hauptversammlung der S.A.G. Solarstrom AG, die mit rund 200 Aktionären gut besucht war, sind alle Tagesordnungspunkte mit hoher Mehrheit beschlossen worden. Dazu zählten neben den Gewinnabführungs- und Beherrschungsverträgen der Tochtergesellschaften meteocontrol, S.A.G. Technik GmbH und S.A.G. Solarkraftwerke GmbH auch der Beschluss über die Satzungsänderungen zur Umsetzung des Gesetzes der Aktionärsrechte-Richtlinie. „Die Beschlüsse der Hauptversammlung sind richtungweisend und unterstützen unsere weitere Unternehmensentwicklung. Wir sind strukturell auf die kommenden Herausforderungen bestens vorbereitet“, so Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG.

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

You have no rights to post comments