photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Babenhausen, 08. Dezember 2009 - Canadian Solar, ein führender vertikal integrierter Anbieter von Solarzellen, Photovoltaik-Modulen, maßgeschneiderten Solaranwendungen und schlüsselfertigen Lösungen für Privatkunden, Firmenkunden und Solarfarmen, kündigte letzte Woche den Beginn der Standortauswahl und der Genehmigungsverfahren für den Bau einer 200-Megawatt-Produktionsstätte für Solarmodule in Ontario an.

Das Unternehmen hat vor kurzem eine beträchtliche Anzahl an Anträgen zur Einspeisevergütung bei der Versorgungsbehörde von Ontario eingereicht und zudem das Interesse zahlreicher Kunden für Solarsysteme "Made in Ontario" geweckt. Canadian Solar erwartet die endgültige Entscheidung über die Werksgröße, die Kosten und Endgröße für das erste Quartal 2010.

Die neue Fabrik soll in Ontario 500 Arbeitsplätze in der Produktion schaffen sowie genügend Kapazität für die Versorgung von 60.000 Haushalten pro Jahr. Die Kosten liegen bei geschätzten 24 Millionen kanadischen Dollar. Nach seiner Fertigstellung wird das Werk eines der größten Solarmodulwerke in Nordamerika. Dadurch festigt Canadian Solar auch seine Position als führender kanadischer Hersteller von Solarmodulen des Landes. Laut Plan wird die Anlage in mehreren Stufen ausgebaut und soll den Betrieb im Jahr 2010 aufnehmen.

Die neue Produktionsstätte dürfte der aufstrebenden Solarindustrie Ontarios Auftrieb geben. Die Branche befindet sich dank des kürzlich aufgelegten Einspeisevergütungsprogramms (FIT) der Provinzregierung in einem schnellen Wachstum. "Unser neues Werk schafft 'grüne' Facharbeitsplätze und sorgt für Investitionen sowohl in Ontario als auch im restlichen Kanada", so Dr. Shawn Qu, Chairman und CEO von Canadian Solar. "Darüber hinaus fertigen wir an diesem Standort unsere Photovoltaik-Spitzentechnologie direkt vor der Haustür all derer, die das Programm zur Einspeisevergütung in Ontario nutzen möchten."

Der Modulhersteller prüft momentan, welche Staats- und Provinzprogramme sich zur Unterstützung des Werksbaus in Ontario eignen. "Bei der Entscheidung für Ontario als unseren nächsten Investitionsstandort betrachten wir die Leistungsfähigkeit von Forschung und Entwicklung sowie die Bereitschaft der Regierung, Investitionen in umweltfreundliche Branchen zu fördern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Regierungsvertretern bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und beim Aufbau eines starken Solarmarktes in Ontario und ganz Kanada", so Milfred Hammerbacher, President der Tochtergesellschaft Canadian Solar Solutions.

Canadian Solar entwickelt komplett schlüsselfertige Lösungspakete für Privatkunden, Firmenkunden und Solarfarmen in Ontario. Dank dieser Lösungen sind die Anlagen extrem schnell einsatzbereit, kostengünstig und bieten höchste Qualität und Zuverlässigkeit. Canadian Solar gibt auf seine Module eine 25jährige Garantie. Hinter den Produkten steht eine der angesehensten Marken der Branche. Die Anlagen wurden weltweit unter extremsten Wetterbedingungen aufgebaut und getestet. Sie zeichnen sich durch höchste Leistungsfähigkeit, Widerstandfähigkeit und Zuverlässigkeit aus. Canadian Solar entspricht den Anforderungen der FIT- Einspeisevergütung für gewerbliche Dachanlagen und den Anforderungen des microFIT-Programms der Provinz Ontario.

Quelle: Canadian Solar Inc.

You have no rights to post comments